Trilogie, Triologie, Quadrologie, Tetralogie - was denn nun?

26. April 2013 | 96 Kommentare

Wer kennt es als Buchliebhaber nicht, wenn man mal Synonyme für die Wörter "Serie" oder "Reihe" verwenden will, weil es gekonnter rüberkommt, oder einfach wenn man mit Begriffen um sich werfen will, die außerhalb die Bücherwelt kaum einer kennt - aber prompt das richtige Wörtchen nicht weiß? Quadrologie oder Quattrologie? Oder Quadr-... Achnee, nach kurzem Googlen die Erleuchtung: Tetralogie?! Pff, das hab ich ja noch nie gehört. Schreib ich doch lieber Quadrologie ...


Für uns Buchblogger *kameradschaftlichen Blick in Runde werf* ist »Trilogie« eigentlich ein Wort, das in den täglichen Sprachgebrauch einfließt; man erinnere sich beispielsweise an Die Tribute von Panem, die Edelstein-Trilogie, die Herr der Ringe-Trilogie und was es nicht alles noch gibt.
Aber sicher haben einige von euch auch schon mal »Triologie« gelesen (oder gehört; für einen "Nicht-Leser" liegt die Verbindung zu einem Trio verständlicherweise nahe), oder? Das ist zwar auch kein Weltuntergang (nur ein Herzanfall), aber generell ist es so:

Trilogie leitet sich aus dem Griechischen her (tri = drei; lógos = Wort, Rede), nicht aus dem Italienischen, was man eventuell vom Wort "Trio" abwandeln könnte. (Das häufige "o" in griechischen Wörtern wie zum Beispiel in Triode, Triole gehört dabei zum 2. Wortbestandteil. Also Tri-ode und nicht Trio-de.)


Was ist denn dann die Plötzlich Fee-Reihe? Ein Quartett? Das Wort »Tetralogie« kann man genauso herleiten wie Trilogie, obwohl "Quadrologie" (oder "Quadrilogie" von engl. quadrilogy) auch ein sehr weit verbreiteter Begriff ist. 
Aber wartet - der Zweiteiler ist uns ja abhanden gekommen. Auch hier könnte unter Umständen das fiese "Duo" mitmischen - aber wie wir von der Trilogie schon wissen, handelt es sich nicht um zwei nette Musiker aus dem Musikantenstadl. Folglich ist der Zweiteiler Dark Canopy/Dark Destiny keine Duologie, sondern eine Dilogie. Wieder was dazugelernt!

Nach diesem System geht es dann auch weiter: Dilogie, Trilogie, Tetralogie (stand erstmals 2004 im Duden), Pentalogie (etwa Percy Jackson), Hexalogie, Heptalogie (beispielsweise Die Chroniken von Narnia oder Harry Potter; häufige Bezeichnung auch Septologie) ... Falls jemanden die näheren Umstände interessieren, Tante Wiki freut sich jederzeit über Besuch.
Wobei ich bezweifle, dass man je die Bezeichnung "Dodekalogie" brauchen wird. Aber wenn man irgendwann die wissenschaftlich korrekte Bezeichnung für einen Zwölfteiler braucht, dann macht das bestimmt Eindruck! Meiner Meinung nach verlieren diese Wörter ab einer gewissen Anzahl von Büchern allerdings an Sinn.


Oh ja! Man lernt ja bekanntlich nie aus! Den meisten von euch ist Folgendes wahrscheinlich ohnehin ein Begriff, aber ich will das hier noch erwähnt haben.
Das "schlaue" Wort für eine stinknormale Fortsetzung, wahlweise City of Ashes, lautet Sequel (von lat. sequi = folgen). Uns interessiert das Gegenteil davon, das Prequel. Ein Prequel wäre, wenn ein zu einer Reihe passendes Buch erscheint, dessen Geschichte aber vor der Geschichte der Reihe spielt. Ein berühmtes Beispiel wäre da Der Hobbit (*im Bezug auf den Film, der erst Jahre nach Herr der Ringe erschien) oder auch Bartimäus: Der Ring des Salomo

Ein bisschen was anderes ist dann wiederum ein Spin-Off. Hierbei werden oft Nebenfiguren einer Geschichte zu Hauptfiguren ihrer eigenen Geschichte (oder tauchen zumindest auf, sodass ein Zusammenhang hergestellt werden kann). Am besten lässt sich das sowieso anhand von Beispielen erklären: Die Fernsehserie Private Practice als Spin-Off von Grey's Anatomy, die Clockwork-Reihe mit der selben Welt der City-of-Reihe oder das Nebenbuch Nachtjägerin der Cat & Bones-Reihe von Jeaniene Frost. *Die Clockwork-Reihe ist im Bezug auf die City-of-Reihe mehr ein Prequel, da die Geschichte im 19. Jahrhundert spielt. Danke an Christine!

Nützlich zu wissen wäre dann vielleicht noch, dass es keinen Plural zu »Cover« gibt. Also nix da "Ich achte immer auf Covers" sondern "Ich achte immer auf Cover". Wiuwiuwiu, ich bin der Police Constable der Rechtschreibpolizei.

Amen, das war's schon wieder! Hoffentlich hat es euch auch ein wenig gefallen und ich hab euch nicht verbal erschlagen. Aber ehrlich: Auch wenn ihr, oh Schande, das Wort "Duologie" benutzt, wird die Sonne nicht explodieren, wird keiner euch den Kopf abreißen und keiner zu Tode kommen. Ich dachte nur, das Thema wäre vielleicht einen Post wert, weil ich es selbst interessant finde, warum es einige Doppelbegriffe gibt.
Meine Infos habe ich übrigens von wikipedia.de und duden.de bezogen, und soweit ich weiß, übernehmen beide Websites keine Haftung für fälschliche Inhalte, ich also auch nicht. Danke für das viele Feedback für diesen Post!

96 Kommentare

  1. Das war ein richtig interessanter Post! Ich habe mich auch schon des öfteren gefragt wie das jetzt heißt; jetzt habe ich die Erleuchtung.;)
    Zu der Reihe von Michael Scott wusste ich nie, wie man die beschreiben soll. Es sind ja sechs Bücher, also eine schicke Hexalogie. Klingt doch toll!:D
    Mit den Begriffen gleich mal ein bisschen prahlen gehen.;)

    LG
    Lynn

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! :)
      Ich habs auch nie gewusst, zB bei Harry Potter ... Septologie dachte ich eigentlich immer. Aber nee ... Na ja, jetzt wissen wir's ja xD

      Alles Liebe,
      Sandra

      Löschen
  2. Ragecommics an die Macht !

    Tolle Übersicht. Danke für den Beitrag xD

    AntwortenLöschen
  3. Ein schöner Beitrag. Ich finde nicht, dass man mit tausend Fachbegriffen um sich schlagen muss. Diese Tetra-, Pentra-, Hexalogien kommen ja doch selten vor und ich denke, wenn man diese Worte benutzt, kann es einem auch gut passieren, dass der Leser dich nicht versteht. Aber so was wie Trilogie, was im Jugendbuch derzeit wirklich häufig vorkommt, sollte man dann schon richtig schreiben. Ist das gleiche, wie das Wort "Rezension". Und wenn man sich unsicher ist...wozu bewegen wir uns im Internet?
    Das mag zwar zickig klingen, aber da bin ich wirklich penibel. Wer über deutsche Literatur schreibt, sollte die deutsche Sprache und ihre Fremdwörter auch richtig beherrschen... oder umschreiben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das denke ich mir auch oft. Ein Fehler kann zwar passieren, aber Trilogie ist ja doch ein weit verbreiteter Begriff und wenn man sich nicht sicher ist, kann man ja immer noch googlen.
      Nein, gar nicht zickig, ist schon richtig so ;) Finde ich auch.

      Löschen
  4. Super Artikel!
    Ich muss zugeben, dass ich bei dem Begriff Dilogie immer ein bisschen gestolpert bin und mir unsicher war: Duologie oder Dilogie? Aber jetzt weiß ich Bescheid. :)
    Dekalogie und Dodekalogie wird man ja eher nicht so häufig brauchen, aber trotzdem interessant zu wissen. Ist vielleicht etwas, womit man bei der nächsten Party angeben kann. Naja, oder auch nicht... ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! :)
      So ging es mir auch immer! Immer beim Zweiteiler, beim Siebenteiler komischerweise allerdings auch. Da dachte ich immer, es heißt Septologie.
      Oder auch nicht ... xD

      Löschen
  5. Und wieder was dazugelernt!
    Trotzdem werde ich es weiterhin ab vier Teilen einfach "Buchreihe" nennen :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wird dich keiner umbringen deswegen :D Der gute alte "Zweiteiler" tuts auch.

      Löschen
  6. Danke für die Übersicht! Da ich in der Schule noch Altgriechisch gelernt habe, ist für mich zwar nicht viel neues dabei, aber ich habe mich oft genug über das Trio amüsiert, um zu wissen, dass so ein Klugscheisser-Post für viele ganz hilfreich sein kann ;)

    Und dann muss ich jetzt auch noch ein bisschen klugscheissern: der Hobbit ist kein Prequel, weil er deutlich vor dem Herrn der Ringe entstanden ist (dieser wäre in dem Fall also ein Spin-Off). Tolkien hat ihn später nur noch ein bisschen überarbeitet, um Widersprüche zu den restl. Mittelerde-Geschichten zu lösen.

    LG, Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *Hände hochnehm* Tut mir leid, danke dass du mich drauf aufmerksam gemacht hast. Ich hab nämlich weder die HdR-Bücher noch Der Hobbit gelesen, aber nach ein bisschen recherchieren weiß ich jetzt auch, dass Der Hobbit rund 20 Jahre vorher erschienen ist.
      Im Post hab ich jetzt mal hinzugefügt, dass mit Der Hobbit der Film gemeint ist - der ist ja nach den Herr der Ringe-Filmen erschienen. Allerdings bin ich mir jetzt gar nicht sicher, ob ein Prequel nach der eigentlichen Geschichte veröffentlicht werden MUSS, Duden sagt nämlich das: "Fortsetzungsfilm, dessen Handlung (im Gegensatz zum Sequel) nicht nach, sondern vor den Ereignissen des älteren Films liegt." Film kann in dem Fall genausogut als Buch gewertet werden, und hier ist eben nur die Bedingung angeführt, dass die GESCHICHTE vor der eigentlichen Geschichte spielen muss, dabei spielt das Veröffentlichsdatum keine Rolle bzw. wird nicht erwähnt ... Was meinst du dazu?

      Alles Liebe,
      Sandra

      Löschen
  7. Ich hab gerade richtig angefangen zu lachen xD
    Du hilfst mir gerade in Chemie weiter! Wer will sich schon die Alkane merken? Da lerne ich doch lieber die Vorsilben von den Buchreihen. Zumindest 5,6,7,10 und 12 passen von der Silbe :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Baaah ich hasse Chemie! Fast so sehr wie Physik. Aber freut mich, dass ich helfen konnte :P

      Löschen
  8. Vielen Dank für diesen wirklich tollen Post! Bis Hexa hätte ich es dank altsprachlicher Schulbildung ja auch noch hingekriegt, aber dann ... Ich seh das auch nicht als Klugscheißerei, sondern FREUE mich wirklich, es jetzt zu wissen. Ob ich es dann auch benutze, oder einfach auf "Buchreihe" ausweiche, kommt wahrscheinlich auf den Adressaten an :)
    Ich muss ja gestehen, dass sich mir bei dem Begriff "Triologie" immer die Nackenhaare aufstellen, genau wie bei "Rezession" statt Rezension übrigens.
    Da spricht mir Melissas Kommentar aus der Seele, da hab ich nichts mehr hinzuzufügen :)
    LG
    Anette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich muss selbst schämend gestehen, dass ich immer angenommen habe, dass die Begriffe irgendwie aus dem Italienischen abgeleitet werden. Aber dank Recherchen bin ich jetzt mal informiert. Und ob man die Begriffe dann wirklich mal braucht, wird man ja noch sehen ;)
      Ugh, Rezession. Da grausts einem ja, so ein Wort zu schreiben.

      Alles Liebe,
      Sandra :)

      Löschen
  9. So lernt man mal wieder was dazu :) Die Bücherreihe erinnert mich schon ein bisschen an Chemie, "Reihe der Alkene" ;D Mit dem Unterschied, dass ich mich für Bücher interessiere. Deswegen echt vielen Dank für den Beitrag. Ich finde dein Blog sowieso sehr schön gemacht und freue mich immer wieder etwas neues bei dir zu lesen. :)
    Liebe Grüße ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, wie lieb!
      Mit Chemie kann ich fast so wenig anfangen wie mit Physik, und das will was heißen. Ich mag beide Fächer überhaupt nicht. Entweder haben wir die Reihe der Alkene noch nicht gemacht oder ich hab nicht aufgepasst, auf jeden Fall wird es mir hoffentlich leicht fallen - mit Büchern beschäftige ich mich auch sehr gern :)

      Löschen
  10. Sehr interessanter Artikel, wobei ich persönlich schon das meiste davon wusste :D *Klugscheißer*

    Nur ist laut deiner Beschreibung "Der Hobbit" kein Prequel, da es nicht nach "Der Herr der Ringe" erschien, sondern schon etwa zwanzig Jahre davor ;) Ich denke aber mal, dass man es trotzdem durchaus Prequel nennen kann, ohne dass einem einer einen (Hilfe ?) den Strick draus dreht.

    Meine beste Freundin sagt immer Triologie und da stellen sich bei mir immer die Nackenhärchen auf^^ Wenn man die korrekten Begriffe von einer Reihe mit mehr als drei Bänden nicht kennt, kann man aber auch Zyklus sagen.

    Liebe Grüße, KQ

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da darfst du dir selbst auf die Schulter klopfen! Die Hälfte davon wusste ich selbst nicht! :D

      Da bin ich dann auch draufgekommen und ich wurde ja auch drauf hingewiesen :) Ich hab jetzt angemerkt, dass es sich auf den Film bezieht.
      Meine Freundin hat das auch dauernd gesagt! Aber noch unzähligen genervten Blicken und tadelnden Worten hat sie es mittlerweile ganz gut drauf, schätze ich xD

      Alles Liebe!

      Löschen
  11. Ich habe diese ganzen Reihennamen auch schon alle nachgeschlagen, weil ich mich irgendwann einmal gewundert habe, dass jemand "Quadrologie" schrieb - als bald-fertig-Chemikerin kennt man sich ja doch ein bisschen aus mit den Präfixen und Tri- und Quadro- passen dann nicht wirklich zusammen. Dass sich bei "Triologie" ein o zu viel einschleicht, wundert mich aber nicht. Beim Sprechen passiert mir das auch oft, weil es irgendwie bequemer zu sprechen ist, mit Vokal, statt ohne. ;-)

    Prequel und Sequel sind ja relativ neue Wortschöpfungen. Aber "Der Hobbit" ist genau genommen nicht das Prequel von "Herr der Ringe", sondern "Herr der Ringe" das Sequel vom Hobbit ;-)... Ein Spin-Off ist es aber meiner Meinung nach wiederum nicht, da es die Geschichte weiter erzählt, aber nicht auslagert...

    Tja, und daran sieht man: So einfach und eindeutig ist es eben doch nicht...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach ja, und, ein Prequel muss natürlich nicht einer abgeschlossenen Reihe folgen. Auch Einzelbände können Prequels haben. Wie etwa "Zeit des Zorns" von Don Winslow mit "Kings of Cool" als Prequel...

      Löschen
    2. Ja, das stimmt. Wenn ich ganz schnell oder einfach undeutlich spreche erwische ich mich selbst dabei, dass sich mein "Trilogie" ungewollt wie Triologie anhört. Dabei hab ich neulich erst meine Mutter gerügt weil sie Triologie gesagt hat, hihi ^^

      Jap, vielen Dank :) Ich hab den Post dann nochmal ein bisschen abgeändert. Beim Hobbit ist mir da wirklich ein Fehler unterlaufen weil ich mit Buch und Film durcheinandergekommen bin, jetzt hab ichs aber so ausgedrückt, dass es sich auf die Filme bezieht :)

      Löschen
  12. Wow, ich habe tatsächlich immer "Triologie" gesagt und geschrieben. :D
    Die anderen sind mir aber auch aus dem Chemie Unterricht bekannt. Nur über die "Ennealogie" werde ich wohl immer stolpern, hört sich doch ziemlich anders an.
    Wenn jemand Covers sagt, drehe ich durch. Schlimm ist aber auch "Ich fande.."
    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also wirklich "wichtig" find ichs auch nur bis Heptalogie, sonst braucht man das ja fast nie :P Jetzt hätte ich selbst fast wieder Septalogie geschrieben und ich will auch immer Quadrologie sagen bevor ich mich zur Ordnung rufe. Dauert dann immer ein paar Augenblickchen, bis mir Tetralogie einfällt ^^
      Es gibt ja enorm viele Grammatiksünden, ich dreh da auch immer halb durch. Meistens sag/schreib ich aber nix, weil ich nicht weiß ob andere Leute auch so Spießer wie ich sind :D

      Löschen
  13. Ich finde das Thema echt interessant!! Mal sehen, vielleicht kann ich es mir sogar merken^^
    Ich finde den Eintrag toll!
    Herzallerliebste Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank :) Ich kann es mir selber mehr schlecht als recht merken und muss meistens ein paar Momente lang überlegen :P

      Löschen
  14. Ich bleibe dann einfach bei Zweiteiler :)Covers ist einfach nur schrecklich, ich habe aber auch schon gehört, wie jemand „mehrere Trilogies" gesagt hat *Gänsehaut*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. MEHRERE TRILOGIES HAHAHAHAHA

      Sorry das ist ein bisschen fies aber das tut in meinen Augen und Ohren weh hahahaha

      Löschen
  15. Gut zu wissen! Früher hab ich auch immer gedacht es heißt 'Triologie'.. Aber als ich dann in die Buchbloggerwelt eingestiegen bin, ist mir bewusst geworden dass ich Depp die ganze Zeit das falsche Wort benutzt habe :/ Blöd.
    Sehr interessanter Post übrigens, falls ich das noch nicht erwähnt hatte :D Ich hab mich schon soooo oft gefragt wie denn eine vierteilige (oder mehr) Reihe eigentlich vernünftig auf Schlau heißt..
    Dankeeee, du hast mein Hirn füllen könnnen, Glückwunsch :D ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaub das hat jeder mal gedacht :p Aber als ich dann mehr gelesen hab, das war noch lange vor meinem Blog, hab ichs dann irgendwann mal richtig gesagt. Danke hihi :p <3

      Löschen
  16. Also, in meiner Welt heißt es "Triologie" :P

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Sandra :)

    Du kramst aber auch IMMER irgendwelche Themen hervor, auf die keiner kommen würde, die letztendlich aber jeden interessieren! Hier mit hast du schon wieder so ein Thema gefunden, auch wenn ich eigentlich schon immer Trilogie sage *kameradschaftlichen Blick erwider*. Das mit der Dilogie hätte ich jetzt aber nicht gewusst :D Tetralogie ist wieder logisch, weil ein Tetragon ja ein Viereck ist, und Pentalogie hab ich hier heute morgen gelesen und gleich mal verwendet ;D (Mortal Instruments, ohne das Essay). Sequel und Pequel werde ich mir merken! Pequels (Pequele?!) gibt es, wenn man mal genauer schaut, eigentlich recht viele...

    So, und jetzt ist mir gerade was aufgefallen, was ich selber da oben geschrieben habe: Ich habe von dem ESSAY von den Mortal Instruments, also den Infernal Devices, geredet, und mal eben "Essay" gegoogelt. Ich bin mir ganz sicher, dass die Infernal Devices auf einer sehr zuverlässigen Seite als Essay von den Mortal Instruments bezeichnet wurden, dabei sagt Frau Wikipedia, dass es sich bei einem Essay um eine geistreiche Abhandlung, in der wissenschaftliche, gesellschaftliche oder kulturelle Phänomene beobachtet werden, handelt. Dann werde ich ab jetzt also Spin-Off dazu sagen müssen :O :D Und schon wieder etwas dazugelernt. Oder Frau Wikipedia war zu einseitig und hat die jugend-literarische Seite nicht betrachtet xD

    LG, Jada

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wo ichs mir jetzt genauer betrachte, macht das mit dem Essay auch gar keinen Sinn mehr. Vielleicht hab ich mich verlesen/verhört/verschaut. Eher: Ganz sicher habe ich mich verlesen/verhört/verschaut. Naja, sorry^^

      Löschen
    2. Naja dieses Thema hat mich persönlich auch sehr interessiert weil ich so viele verschiedene Bezeichnungen kannte ich nicht wusste welche die richtige war haha.

      Was laberst du mit Essay hahaha ach Jada :DD

      Löschen
  18. Hach, wie stolz ich jetzt gerade auf mich selber war, als ich wusste was eine Dodekalogie ist, bevor ichs gelesen habe :D Inzwischen kennen ich die meisten Zahlenvorsilben auf lateinisch/griechisch vom Chemieunterricht oder aus der Musik (z.B. Pentatonik)

    Aber letztes Mal musste ich auch auf Wikipedia nachschauen, da ich nicht sicher war, wie man ein Zweiteiler auch nennen kann.

    Das mit den Cover wusste ich nicht! Da komm ich mir jetzt echt etwas doof vor, dass ich das die ganze Zeit falsch geschrieben habe :P Wobei, all zu viele wissen es eh nicht, bzw. wussten es bisher nicht.

    Ganz toller Post übrigens! Du kommst immer auf so tolle Themen! Dafür reicht meine Fantasie, bzw. mein Ideenvermögen (haha, mir fällt kein besseres Wort ein xD) nicht aus.

    Liebe Grüsse
    Vanessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ich kann das quasi nirgendwo herleiten :p Ich hab privat nichts mit Instrumenten oder so zu schaffen, im Musikunterricht auch nicht. In Chemie haben wir das letztes Jahr erst gemacht, aber so kurz, dass ich mir das eigentlich gar nicht einprägen konnte. Latein hab ich (noch) nicht und Griechisch schon gar nicht. Hihi, tolle Schule hab ich, ich weiß ^^'

      Danke :D Mich hat das selbst interessiert wie man dies oder das eigentlich richtig nennt, deshalb war das für mich selbst auch ziemlich cool. Aber mir sind mittlerweile auch schon lang die Ideen ausgegangen, sei getröstet, hihi ^^

      Alles Liebe!

      Löschen
  19. Ein großes DANKE, endlich mal jemand der Ahnung hat :D Wo auch immer man fragt- Triologie oder Trilogie?? Ne Antwort kannste vergessen :D
    Und deine Bildchen sind auch immer so genial, jedes mal fang ich da an zu lachen :DD
    Schönes Wochenende
    Lena (:

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. DANKE fürs Lesen hihi :) Danke :D
      *räusper* Ja ich wünsch dir auch noch eine schöne Woche, tut mir leid dass du auf die Antwort 4 Monate warten musstest (._.) *Keks reich*

      Löschen
  20. Eine Erleuchtung! *uuh* Ich wollte schon das Galileo-Mystery Team befragen, wie man bitte eine Reihe mit 2,4,5,6... nennt o.o Und "Triologie" höre ich auch so öfter und muss immer ganz fies verbessern :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht sollte ich mich bei Galileo Mystery bewerben hihihi

      Löschen
    2. Ja ok ne ich belasse es doch bei meinem bescheidenen Blog xD

      Löschen
  21. Jetzt sind wir aber wirklich mal alle erleuchtet - danke für diesen informativen Post xD Kennst du eigentliche eine Dodekalogie? Ach du schande, dass hört sich irgendwie nach einer Krankheit an O.o. Aber mir würde jetzt auf Anhieb auch kein Zwölfteiler einfallen :p Und das mit Prequel, Sequel und Spin-Off war ebenfalls sehr interessant - klar, gehört hat man die Begriffe schon, aber was sie wirklich bedeuten, ist wieder eine andere Sache xD

    Liebe Grüße,
    Filo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bitte :p Stimmt, irgendwo schon xD Oder ein Bereich im Krankenhaus oder so ... auf jeden Fall nicht gut haha. Also bei House of Night kommt jetzt demnächst der 11. Band raus, könnte also was werden :)

      Löschen
  22. Haha toller Beitrag! :)
    Mich regt das immer total auf wenn jemand Triologie sagt.. Aber einen Zwölfteiler, gibt es das überhaupt? :D
    Das mit dem Spin-Off fand ich ziemlich interessant, ich nenne es sonst einfach immer Buch.. xD Jetzt weiß ich den Fachbegriff. ;) Steht das eigentlich auch im Duden?? O.o

    LG
    Nicole :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke hihi ^^ Jaaa, das gibts bestimmt. So eine Riesenreihe wie ... keine Ahnung, HoN oder so :p Das sind jetzt schon 10 bis 11 Bände. Na klor steht das auch im Duden, wofür hältst du mich -> http://www.duden.de/rechtschreibung/Spin_offv xD

      Löschen
  23. Hey, die Dodekalogie kann man doch wunderbar bei der Rezension zum letzten House of Night Teil verwenden, sollten das nicht zwölf Bände werden? :)
    Ich finds ja auch immer furchtbar, wenn ich von Triologien, Rezessionen, Covers und Bändern lese, die dann auch noch geschmöckert werden. Schauder!!

    Statt Pre- und Sequel kann man aber auch einfach Vorgeschichte und Fortsetzung sagen. Muss ja nicht alles aus dem Englischen genommen werden ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt - Bänder, die geschmöckert werden, gehören für mich auch zu den Nackenhaaraufstellern. Das hatte ich in meiner Aufzählung vergessen :)

      Löschen
    2. Ich weiß es gar nicht auswendig, hab die Reihe abgebrochen weil es mir zu blöd & kostspielig wurde :) Vor langer Zeit hab ich mal 15 Bände irgendwo gelesen, der nächste Band wird der 11. sein, kann also sein ...

      Hihi, kann euch beiden nur zustimmen ;) Ich fühl mich verstanden :-D

      Löschen
  24. Toller Post! Auch, wenn mir jetzt der Kopf brummt. ;D

    AntwortenLöschen
  25. Kann man den Beitrag bitte zur Pflichtlektüre erklären? :') Dass man bei Reihen mit mehr als drei oder vier Bänden erst mal kurz nachgucken muss, ist ja nichts Schlimmes - zumindest mir begegnen solche Reihen selten genug, so dass ich nicht aus dem Effeff weiß, wie der Fachbegriff dazu noch mal lautete. Aber dieses hartnäckige "Triologie" mach mich echt wahnsinnig. xD Ist ja auch nicht so, als würde das Wort "Trilogie" nicht jedem Leser ständig begegnen. Und so schwer ist das alles jetzt wirklich nicht. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na sooo toll ist er auch wieder nicht :P Ich les immer mal wieder Triologie (in der Buchbloggerszene! argh) und muss mich immer heftig zusammenreißen um nicht ein bisschen ruppig ("Trilogie! TRIIILOGIE!!") drunter zu kommentieren - kommt ja doch ein wenig unhöflich rüber. Das finde ich immer so schlimm :O

      Löschen
    2. Gerade weil es einem überall begegnet, will ich's ja als Pflichtlektüre - die wichtigsten Infos kurz an einem Fleck und danach sollte es auch jeder kapiert haben. xD Ich muss mich da auch immer arg zusammenreißen.

      Löschen
  26. Juhu das habe ich nun auch endlich verstanden.
    Du hast das wirklich super erklärt!
    Vielen Dank dazu. Jetzt kann ich in Zukunft ein wenig angeben :D
    Liebst, Rosalie <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich sehr dass ich ein paar Begriffe verbreitet habe! :D

      Löschen
  27. Es werde Licht im Dunkeln des Reihe-wiebezeichnetmandichnochmal??-dschungels! :DD Dankeschön! ^^ *gleich mal im Freundeskreis angeb* xD

    Ich liiieeebe deine Posts übrigens! :D

    Liebe Grüße,
    Hanna :)

    AntwortenLöschen
  28. Das ist wie diese Nomenklatur in Chemie, nur dass ich mir alles, was mit Büchern zu tun hat, einfach besser merken kann. x)
    Lustig ist, dass ich mir erst neulich Gedanken darüber gemacht habe, wie ich eine fünfbändige Reihe nennen würde - Quintologie? Wegen Latein, weeßtemit Quintus = der Fünfte und so weeter :D
    Nett, dass sich mal jemand die Mühe gemacht hat, das alles festzuhalten und ein für alle Mal klarzustellen ^.^ Wenn du der Police Constable bist, will ich übrigens dein Sergeant sein xD

    Alles ♥, Josi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha *nerv*, ich wollte natürlich schreiben an der einen Stelle: 'Wegen Latein, weeßte, mit Quintus..."
      Geht ja nicht, dass ich hier der Sergeant sein will und dann selber Fehler mache ;)

      Löschen
    2. In Chemie haben wir das noch nicht mal durchgemacht xD Latein hab ich übrigens auch nicht - erst ab nächstem Jahr ^^
      Kannst trotzdem der Sergeant sein, haha :D

      Löschen
  29. Haha, der Post ist genial :D.
    Ich muss zugeben, dass ich Fehler à la "Triologie" und "Quadrologie" auch mal gemacht habe, weil ich nicht gerafft hab, dass es griechische Vorsilben sind xD
    Dabei kenne ich die aus dem Chemieunterricht. 2,4-Dimethylpentan und so. Es heißt bei den Alkanen ja auch Hexan, Heptan, Dekan und so weiter. Naja, egal ^^
    Wiki hat mich da auch erleuchtet :P
    Ich wusste nicht mal, dass es einen speziellen Namen für eine 12-teilige Reihe gibt O.o. House of Night soll übrigens so einer werden, falls du das Wort mal benutzen willst xD

    Das Wort Sequel finde ich irgendwie sinnlos. Da kann man doch auch "Fortsetzung" sagen, oder?
    Prequel dagegen sind irgendwie cool :D. Das hört sich klug an, während "Sequel" nur so klingt, als wollte man mit schlauen Worten angeben.

    Den Begriff Spin-Off kannte ich noch nicht (und wieder einmal hat Sandra mir sinnvolleres für's Leben beigebracht, als meine Mathelehrerin mit ihren Grenzwerten und Logarithmusfunktionen xD), ist aber gut zu wissen ^^.
    Und dass es von Cover keinen Plural gibt, wusste ich sogar. Schlimmer finde ich übrigens "das Kommentar". - ARGH!

    Diese Zeichnungen sind übrigens der Knaller ^^.
    Wie immer ein genialer Post und: nein, du erschlägst mich so schnell nicht verbal, ich bin hart im nehmen, da ich mir schließlich immer selbst zuhören muss xD

    Liiieebe Grüße <3
    Charlie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke recht herzlich :D
      Ich muss sagen, Triologie hab ich echt noch nie gesagt, aber bei den anderen Begriffen (wenn ich sie denn überhaupt mal verwendet habe) habe ich alle Fehler gemacht, die man nur machen kann xD
      HoN hat bis jetzt 10 Teile, oder? Oder schon 11? Irgendwo, das ist schon länger her, hab ich auch mal wo gelesen dass von Anfang an an die 15 Bände geplant waren ... Wer will so nen Stuss lesen ...

      Ja, ist so. Vielleicht gibt es Sequel ja auch nur, damit es ein Gegenstück zu Prequel gibt :D
      Zu Spin-off gibt es sogar nen Dudeneintrag: http://www.duden.de/rechtschreibung/Spin_off (4. Bedeutung). Schön, dass ich dich was lehren konnte :PP

      xD
      Alles Liebe!
      Sandra <3

      Löschen
  30. WoW!!!!
    Das ist ein super Beitrag - so Klugscheißer-Threads sind doch immer wieder willkommen! so habe auch ich wieder was dazu gelernt! Also vielen dank dafür! Als Dank hast Du gleich mal eine Leserin mehr ;)
    Liebe Grüße
    Anett.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön! :) Ja, ich lese selbst so Beiträge auch sehr gern :D

      Alles Liebe!
      Sandra

      Löschen
  31. Ich muss sagen ich finde deine Blog echt super. Vor allem solche Einträge.
    Und das Wort Dodekalogie braucht man bei der House of Night Reihe das sind nämlich 12 Bände (irgendwann einmal);). Nein man muss sie nicht gelesen haben, so gut sind sie nicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! :) Naja, dazu muss man aber sagen, dass solche Posts auch nicht jede Woche kommen.
      Oh ja, hab neulich auf Amazon die unheilvolle Vorschau des elften Bandes gesehen *schüttel* Bin bis Band 7 oder 8 mitgelaufen, dann wurds mir zu blöd. Mache seit meinem Streit mit HoN einen groooßen Bogen um die Reihe :D

      Löschen
    2. Siehste ... Wieder das Wort Reihe benutzt. Das merkt man gar nicht mehr.

      Löschen
  32. Zu ner Dodekalogie fällt mir House of Night ein =D Aber da kann man auch schlichtweg Reihe sagen. (Aber das Wort klingt toll! Dodekalogie. Ich glaube, das kommt auf meine Liste mit Worten, die ich spontan durch die Gegend schreie. Fundamentaloppositionismus!) Tetralogie wusste ich ja noch, aber ab 5 war's dann vorbei. Wieder was gelernt! x)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fundementaloppositionismus. GEIL. Das nehm ich jetzt in meinen täglichen Sprachgebrauch auf. Gracias!

      Löschen
  33. Ich sag immer Triologie, keine ahnung warum. Trilogie finde ich irgendwie blöd das Wort. Klingt so abgehackt und unvollständig. naja. Tetralogie kenn ich auch, die anderen Wörter oder Begriffe waren mir neu. Ich finde die Idee richtig Klasse. Kriegst ein Bienchen mit, Tetra, Tri, Hexa und was weiß ich noch alles.
    Übirgens ich mag deine Art wie du die Beiträge schreibst. Finde ich großartig.

    lg Caterina
    & ein schönes letztes Maiwochenende!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank für das ganze Lob :D Ich glaub, das ist alles Gewöhnungssache. Wenn man keins der beiden Wörter kennt, liegt halt Triologie nahe, weil das Wort Trio drinstecken. Jetzt, wo ich das Wort aber schon einige Jahre höre, ist Trilogie schon automatisch und mir würde gar nicht mehr einfallen es irgendwie anders zu sagen ;)

      Alles Liebe!
      Sandra
      Schöne zwei Juliwoche ^^ (Ich bin ein Fail.)

      Löschen
  34. Ein toller Artikel, sehr unterhaltsam geschrieben! :)
    Ich hab früher auch immer Triologie gesagt - weil Trio = 3... bis ich dann gemerkt hab, dass Trilogie heißt :D Peinlich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! :)
      Ja klar - wer nicht? Das liegt ja auch irgendwie mehr nahe, ist also keine Sünde ;)

      Löschen
  35. Das ist ja interessant *staun*

    Früher hab ich auch immer "Triologie" gesagt, weil ich konsequent "Triologie" verstanden habe. Da hab ich mich wohl ständig verhört *schäm* Meine Deutschlehrerin hat mich dann ganz ganz böse drauf hingewiesen, dass es "Trilogie" heißt, und nachdem ich das nachgeschlagen und festgestellt hatte, dass das so richtig ist, hab ich mir das dann für alle Zeiten gemerkt *grins*

    Den ganzen Rest - von Dilogie bis Dodekalogie - kannte ich gar nicht. Mensch, wieder was dazugelernt :D

    Ich werd mir das jetzt abspeichern, damit ich es sicher nicht vergesse und in Zukunft immer den Schlaumeier raushängen lassen kann :D

    Andere Frage... Dürfte ich das auf meinem Blog verlinken? Das ist so toll, dass ich es gerne teilen würde :)

    GLG Mira

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß jetzt gar nicht, ob meine Deutschlehrerin weiß was eine Trilogie ist! :D Aber ich denke schon. Als meine Klasse in der Schule geschlafen hat sind sie, ich und ein paar Freundinnen auf Bücher, Die Tribute von Panem und Co. kurz zu sprechen gekommen. War eigentlich ziemlich cool, aber ich glaube sie hat die Bücher nicht gelesen ^^ Aber hey, sie ist grad beim 5. Teil von HP.

      Wenn ich den Klugscheißer raushängen lassen will, hab ich die Begriffe leider gar nicht schnell genug bei der Hand - oder besser gesagt im Kopf. Ich will nämlich echt oft Quadrologie sagen, dann muss ich mich aber am Riemen reißen und mal überlegen, wie denn noch gleich der richtige Begriff heißt :D

      Ja natürlich, tu dir keinen Zwang an ^^

      Alles Liebe!

      Löschen
    2. Danke, dann setz ich gleich den Link *freu*

      Wer klugscheißen will muss in den sauren Apfel beißen und die Begriffe auswendig lernen. Wir können uns dann ha gegenseitig abfragen XD

      Löschen
    3. Heptalogie werd ich mir glaub ich nie merken ... ich will dauernd Septalogie sagen, das macht mich ganz gaga :D

      Löschen
  36. Super Post :)
    Dankeschön für die Aufklärung (;
    Lg. Jasi

    AntwortenLöschen
  37. Hallo :D

    Das ist wirklich super lehrreichend Danke!! Jetzt kann ich noch mehr klugscheissen! xD

    L.G. Bianca

    AntwortenLöschen
  38. Sehr cooler Post :)
    Und sehr hilfreich, ich sag nämlich immer Duologie xD

    Allerdings ist TiD von Cassandra Clare kein Spin-off sondern ein Prequel...als Reihe. Soweit ich weiß^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tja, das ist wohl die Frage :D Es ist wahrscheinlich bis zu einem gewissen Grad beides, aber doch näher an einem Prequel dran, obwohl die Clockwork-Bücher denke ich nach City of erschienen sind. Ich merk das morgen gleich an.

      Löschen
  39. Ich hab mir diesen Post jetzt nochmal durchgelesen, nach deinem suuuperduuupertollen Jahresrückblick :D Und ja, ich verbesser alle auch immer: Es heißt Trilogie, nicht TriOlogie.
    Meistens geht's dann noch: Und wusstest du? Wenn eine Reihe 7 Bände hat, heißt es Heptalogie. Und wenn es nur 2 Bände gibt........
    → Ich glaub, das nervt alle, aber heeey egal :DDD

    Ich liebe deinen Blog <3 Und du hast so ne tolle Art zu schreiben, ich muss immer lachen (im positiven Sinne)!
    *Komplimente-Modus-off* :)))

    AntwortenLöschen
  40. Ich finde es toll, dass du das alles aufgelistet hast ! :) Von allem was du aufgeschrieben hast wusste ich vielleicht die Hälfte :D, obwohl ich regelmäßig lese. Vielleicht wird man mich im Thalia (Buchladen) ja jetzt nicht mehr dumm ansehen, wenn ich Trilogie und nicht mehr TRIOlogie sage :D Danke :*



    Du hast den Blog echt voll schön gestaltet. Er ist total toll! Ich liebe ihn!


    Ich finde es total spitze *daum hoch*, dass du das alles aufgelistet und dir die Zeit dafür genommen hast!

    AntwortenLöschen
  41. Verdammt ich habe eben einen elenlangen Text geschrieben wo ich alles nochmal auf Latein mit Ableitungen aufgeschrieben habe, dann auf italienisch und auf bayrisch.

    Mist…

    Naja egal, weg ist weg. 1 Stunde Text weg, weil ich nicht angemeldet war.

    Aber eins noch. Monologie fehlt. Das könnten die ruhig mal mit werben als Qualitätsmerkmal, dass der Film keine unnötige billige Fortsetzung bekommen wird.
    Und wenn man nach der Hälfte des Films einpennt dann hat man das Hemilogie…

    In Latein nochmal ohne die Erklärungen und Ableitungen (das Internet ist schuld)
    Die erste Form ist die ernstgemeinte, die anderen gehen entweder auch oder sind nicht ganz ernst gemeint, auch wenn sie theoretisch korrekt sind:

    1) Unilogie/Primalogie/Singulogie* (unus, primus, singular)
    2) Dulogie/Sekundalogie*/Bilogie (duo, secundus, bis)
    3) Terlogie/Trelogie*/Trilogie** (ter. tres)
    4) Quartalogie/Quadrilogie/Quaterlogie* (quattuor, quartus, quater)
    5) Quinquelogie/Quintalogie*/Quinlogie* (quinque, quintus, quini)
    6) Sexalogie/Sextalogie (sex, sextus)
    7) Septalogie*/Septimalogie* (septem)
    8) Oktologie/Oktavilogie* (okto, octavus)
    9) Novalogie*/Nonalogie* (novem, nonus)
    10) Dezilogie*/Denlogie* (decem, deni)

    * Bin mir nicht sicher ob das so stimmt mit der Beugung bzw. der Ableitung des Präfixes.
    ** vermutlich ein Lehnwort aus dem Griechischen, aber ich bin mir nicht sicher.

    AntwortenLöschen
  42. Das ist ein wirklich cooler und interessanter Post! :)
    Das mit den Tetralogien, Pentalogien, Hexalogien und was es sonst noch so gibt, sollte ich wohl auswendig lernen, schliesslich bin ich auch ein "Freak" ( =Büchersuchti). Muss auf jeden Fall öfter hier vorbeischauen.

    AntwortenLöschen
  43. Danke für diesen tollen Beitrag! Da freue ich mich als kleiner Rechtschreib-/Grammatik-/Deutschfreak! ;-)

    Liebe Grüße
    Lisa

    AntwortenLöschen
  44. Und wie nennt man dann einen Dreizehnteiler?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nach den griechischen Zahlwörtern. Triskaidekalogie? :)

      Löschen
  45. Gerade im Internet gesucht und Du warst die Erste die es mir erklärt hat. Verbeugung.

    AntwortenLöschen
  46. Ein toller Beitrag! Nach wie vor sehr aktuell.

    AntwortenLöschen

Ich schätze es sehr, dass du dir die Zeit nimmst und die Mühe machst, mir deine Meinung oder dein Feedback zu hinterlassen! Ist der Beitrag schon etwas älter, wird dein Kommentar nicht gleich sichtbar sein, sondern muss zuerst von mir freigegeben werden.

© 2012 - 2016 Pusteblume? · Powered by Blogger · Datenschutz · Impressum