Laura und das Geheimnis von Aventerra - Peter Freund [Rezension]

3. April 2013 | 26 Kommentare






Preis: 9,30€ [A, TB]
Einband: Taschenbuch
Seitenanzahl: 557
Altersempfehlung: ab 12/13
Meine Wertung: 2 Pusteblumen
Originaltitel: -
Reihe: Auftakt einer Reihe
Verlag: Carlsen
Will ich kaufen!








Lange hab ich mit mir gehadert, was für ein Re-Read ich mir als nächstes vornehmen sollte, als mir der erstenTeil der Laura-Reihe in die Hände gefallen ist - perfekt. Mit 11/12 Jahren haben mir die Bücher supergut gefallen und ich hatte die Reihe wirklich positiv in Erinnerung. Tja, da sieht man mal, dass ein Re-Read nicht immer was Gutes sein muss ... 

Mathematik ist nicht gerade Laura Stärke, aber dafür kann sie reiten und fechten. Zum Glück! Denn an ihrem 13. Geburtstag wird ihr eine entscheidende Rolle im Kampf gegen das Böse übertragen: Laura muss Elysion, den Hüter des Lichts, vor dem sicheren Tod retten. Versagt sie, wird der Schwarze Fürst Borboron auf dem Planeten Aventerra die Macht an sich reißen und die Erde vernichten. Laura stehen zwar fantastische Helfer wie Rauenhauch, der Flüsternde Nebel, und Portak, der Steinerne Riese, zur Seite, doch auch Borboron hat gefährliche Verbündete.

Schon allein der Einstieg fiel mir sehr schwer. Mit dem Schreibstil konnte ich so gar nicht warm werden, weil ich mich ständig wie begriffsstutziges und stark wahnehmungsbeeinträchtigtes und -behindertes Kleinkind vorkam. Ich weiß schon, eigentlich ist das Buch eher für jüngere Leser gedacht, aber hallo? Zielgruppe 12/13 Jahre? Ich bin 14 und kam mir vor wie im falschen Film ... Aber ja, die Jugend von heute ...
Um meinen Beschuldigungen ein Beispiel zu geben: "'offentliisch" ist ein Wort, wo so ziemlich alle Sprachfehler Percy Valiants, Lauras Fechtlehrer und allem Anschein nach Franzose, angeführt sind. Zugegeben, der französische Akzent kann gut angewandt echt gut sein, aber diese ständigen Doppel-I's 'aben miisch zur Weiißglut getriieben. Nächstes Beispiel: Rebekka Taxus, Lauras "superböse" Mathelehrerin. Diese Frau hat nämlich eine so unerträglich ausgeprägte Zischlautveranlagung, dass es ss, ß und z's zum Saufüttern gibt. Das ist doch nicht angenehm für die Augen. Ich empfehle einen Logopäden ...
Zu diesen Kleinigkeiten kommen noch diese ständigen inneren Monologe von Laura a lá "Natürlich! Wieso bin ich da nicht schon früher draufgekommen, ist doch sonnenklar!" oder "Neiiiin! Wie konnte sie das nur tun?", die einfach überflüssig waren und aufgesetzt wirkten. 
Alles in allem war der Schreibstil alles andere als ein Genuss. Manchmal war er auch so langatmig, dass man den Inhalt von 2 Seiten in maximal 3 Sätzen zusammenfassen hätte können.

"Iisch 'ab gedacht, iisch 'ätte jemanden gese'en, aber offensiischtliisch 'aben mir meine Sinne einen Streiisch gespielt." S. 111

Die Charaktere waren auch nicht unbedingt das einzig Wahre. Laura war mir mit ihrer kindlichen und naiven Art nicht ganz geheuer und ihre beste Freundin Kaja ging mir nach dem siebten "Uups" auch schon langsam auf die ohnehin schon strapazierten Nerven. Wenn ich schon am Meckern bin: Wörter wie Spar-Kiu, Super-Kiu oder logosibel steigerten den pädagogischen Wert des Buches auch nicht unbedingt, haben mir dafür aber hin und wieder einen Augenverdreher entlockt.

Manchmal wirkte das Buch auch richtig unauthentisch und unlogisch. Dass einem 13-jährigen Mädchen keine besseren Schimpfwörter als "miese Kröte" und "fieser Kerl" (an dieser Stelle ist mir unwillkürlich ein kleines Spottgelächter entwichen) einfallen, ist da völlig plausibel. Auch im nervenzerfetzenden Showdown bin ich wohl die Einzige, die sich gewundert hat, woher denn plötzlich alle die Streitrösser hergezaubert haben. Und dass es ein Fantasybuch ist, ist mir keine Ausrede dafür, dass ein stinknormales Pferd so mir nix, dir nix, einen 200 Meter langen See überspringen kann. So nach dem Motto "if you can dream it, you can do it".

"Sie fiese Kröte! Sie mieser Kerl!", schrie sie in ohnmächtiger Wut. "Sie haben den beiden was ins Essen gemischt - wahrscheinlich haben Sie sie auch nur deshalb eingeladen!" S. 480


Zeit, mal die positiven Aspekte des Buch aufzuzählen. Denn hinter der meines Erachtens eher mangelhaften Umsetzung steckt eigentlich eine schöne Grundidee, aus der man ein richtig gutes Jugendbuch basteln könnte. Denn was ich wirklich, wirklich an dem Buch liebe: Aventerra und alle seine Geschöpfe. Es ist geradezu faszinierend, sodass mir die langen Laura-Kapitel und kurzen Aventerra-Kapitel (die übrigens immer rot gedruckt sind) ungerecht aufgeteilt vorkomen. Die Aventerra-Charaktere wie Alarik, Alienor, Morwena oder Paravain waren mir viel lieber als die "normalen". Die marmorne, lebendige Statue des Reimar von Ravenstein, Portak der steinerne Riese, Rauenhauch der flüsternde Nebel und besonders Alariks Swuupie (eine Art Waschbär mit Fledermausflügel :D) Schmatzfraß haben es mir angetan. (Die steinernen Löwen im nächsten Teil sind ja sowieso die BESTEN.)
Interessant fand ich an dem Buch allerdings, dass es in den verschiedenen Welten immer Parallelpersonen gab, also Elysion ist Professor Morgenstern, Morwena ist Mary Morgain und so weiter. 

Tja, da sieht man halt, wie sich ein Geschmack in 1,2 Jahren ändern kann. So gut ich die Reihe damals fand, so ernüchternd war das Re-Read. De Schreibstil wirkte aufgesetzt und unauthentisch., was nicht so schlimm wäre, wären da nicht die Doppel-i's und Doppel-s', die mir in regelmäßigen Abständen die Lust auf das Buch verdorben haben. Generell musste ich mich ziemlich durchkämpfen, wodurch die Charaktere sicher auch beigetragen haben. Sie waren nicht unsympathisch, aber ich konnte einfach keine Verbindung zu ihnen aufbauen und so habe ich das Ganze ziemlich distanziert beobachtet. Was für mich das Buch jedoch noch gerettet hat, war Aventerra mit allem Drum und Dran. Besonders an den verschiedenen Kreaturen und Gestalten habe ich einen Narren gefressen, sodass ich trotz fehlender Begeisterung 2 Pusteblumen vergeben kann (was dafür, dass ich mich teilweise wirklich durchquälen musste, noch gut ist ...).


26 Kommentare

  1. Ich hab das Buch mit 11/12 gelesen und fand es richtig, richtig toll. Mir hat Lauras Welt sehr gut gefallen und auch an dem Schreibstil hatte ich nichts auszusetzen, ich fand die Sprachschnitzer eigentlich ziemlich cool :D
    Schade, dass dir das Buch jetzt nicht mehr so gefällt :(
    LG,
    Lyrica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fand es damals auch sooo toll, richtig genial, war so ziemlich mein Lieblingsbuch. Ich bin wohl einfach zu alt dafür ... Und ich fand's seltsam, dass ich mich so ziemlich an alles erinnern konnte, noch bevor es passiert ist ^^ Ist ja doch schon eine Weile her jetzt.

      Alles Liebe!

      Löschen
    2. Schade, dass du dir das Buch jetzt so vermiest hast :(

      Löschen
  2. Mir ging es auch wie dir! Ich hab alle.......ich weiß nicht 6 oder 7 Bände gelesen? Das war auch so vor etwa 3 Jahren und ich weiß noch, wie sehr mich die ganze Welt Aventerra gefallen hat ;) Erinnern tu ich mich auch, dass die Löwen einfach HAMMA waren, is wirklich so^^ Mit der Zeit hab ich das meiste vergessen, deshalb wollte ich vor 1/2 Jahren wieder mal die Bücher lesen, aber als ich dann anfing und mir das ganze voll auf .....öh, den Keks ging, da hab ich's ruhen lassen. Ich finde ja, die ganzen Personen in der "echten" Welt sind SOWAS VON stereotypisch gehalten, das hat mich am meisten gestört =/
    Die Kreaturen und alles sind einfach eine super Idee, mir hat der Fantasy-Aspekt in den Büchern immer am meisten gefallen, nur hebt das leider nicht alles auf, da es doch so wenig Kapitel in der roten Schrift gibt (wobei mich das immer ein wenig angestrengt meine Augenbrauen verziehen lassen hat - rot ist einfach keine schöne Lesefarbe) Die Namen von den Personen und Kreaturen in Aventerra fand ich doch auch immer total schön und einfallsreich, weiterer toller Punkt, muss ich sagen!
    Insgesamt wohl wirklich nicht so das Wahre.....schade - 11 oder 12 Jährigen würde ich es trotzdem empfehlen, wenn's darauf ankommt ;)

    Liebste Grüße,
    L E Y

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. HILFERUF! Nachdem ich jetzt tausend Tutorials auf CPL durchsucht hatte, um dieses Kommentare & Datum nebeneinander Dings zu finden, hab ich's mal einfach mit unserer Suchmaschine probiert und bin sogar auf das gleiche Tut gestoßen, das du auch benutzt hast ;)
      Obwohl jetzt alles so dasteht wie es sollte (und das sieht echt cool aus!), haben meine Kommentare irgendwie ne Fehlerfunktion, die werden nämlich nochmals so drunter angezeigt, wie eben vorher - also hab ich jetzt zwei Kommentarlinks........ich werd auch gleich einen Post dazu machen, um zu fragen, ob irgendwer von uns 'ne Ahnung hat und ich hab auch schon die Bloggerin von dem Tutorial gefragt, aber vielleicht antwortet die nicht^^ Deswegen: Hast du vielleicht 'ne Idee? Oder 'ne Ahnung, wer eine haben könnte?

      Ich frag grad überall so 'n bissel ins Blaue =)

      Löschen
    2. Ich glaub, Das Labyrinth des Lichts oder so hab ich gar nicht mehr gelesen, da bin ich dann schon rausgewachsen ^^ Fand's grade schlimm dass ich die Namen von denen nicht wusste, irgendwas mit L ... Nicht mal über Google konnte ich was finden :( Lennis und Lennart oder so, haha. Nur cooler.
      Aventerra ist so toll <3 aber der Rest war ziemlich nah an bäh ^^ Schade dass es mir nicht mehr gefallen hat ...

      Hab dir schon nen Kommi hinterlassen ;) Ich könnte dir nur noch raten, meinen Quelltext zu lesen, ich hab ja auch die Kommentare neben dem Datum und unter der Überschrift ^^

      Löschen
    3. An die letzten paar Teile kann ich mich auch nicht mehr so stark erinnern, da war die Begeisterung und Aufmerksamkeit schon etwas abgeflaut......hm, warte mal, ich hab den zweiten Teil sogar mal geschenkt bekommen, ich schau gleichmal nach! Genau, Lennart, haha, das wärs :P

      Hab's jetzt auch endlich rausgefunden, es war wohl irgendwas von wegen 'nem doppel-Code blabla^^

      Löschen
    4. Iiiisch 'abs:
      Latus und Lateris sinds :D
      Man, das sind mal Namen^^

      Löschen
    5. Also da war ich mit Lennis und Lennard ja wirklich KNAPP daneben :DD
      Ich find die Namen so schön, ich würd meine Stubentiger so nennen, hätte ich welche ... Oder Mufasa und Sarabi :F

      Löschen
  3. Ich muss ja mal sagen, dass dein Blogdesign immer schöner wird. Ich bin wirklich ganz neidisch. *seufz*

    AntwortenLöschen
  4. Hey Sandra!
    Mal eine Rezi zu einem Kinderbuch :) Ich habe mir übrigens schon.. so halb... überlegt was ich lesen will. Also fürs Re-Read :)

    Ich habe dich, Schade über mich, getagt *unschuldigguck*. Aber es ist mein erster eigener Tag, ganz druckfrisch, und versprochen, es kommen keine Fragen zu deinem Lieblingsessen vor! xD Nur Buchzeugs. Vielleicht passts ja irgendwann mal rein :)

    http://meduzaa.de/?p=1744

    LG, Jada

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jada,
      Ich geh da immer relativ planlos ran :D

      Hihihi, ich hab's schon gesehen :) Ich hab demnächst eh wieder einen Laber bzw. Chaospost geplant, da passt der sicher rein! Aber ich glaube, ich mache die Antworten nicht so ausführlich :D

      Alles Liebe!

      Löschen
    2. Okay :)

      Na dann... Schön :) Musst du auch nicht, ich hab mir den Post im Nachhinein noch mal angeschaut als er draußen war und erst mal gestutzt^^ War doch sehr viel :D

      Löschen
  5. Oh Gott, wie ich diese Reihe früher einfach geliebt habe! :D Schade, dass sie dir jetzt nicht mehr so gefällt, aber nach deiner Rezi kann ich das gut verstehen. Ich werde wohl besser nicht mehr zu den Büchern greifen und sie einfach in guter Erinnerung behalten... irgendwann kann sich vielleicht mal mein Kind über den Schreibstil aufregen oder es genau so gut finden wie ich damals mit 12/13 :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich auch *.* Also ich kann dir wirklich nur empfehlen es einfach zu lassen und sich dann immer gut an die Reihe erinnern zu können ^^ Sag mal, weißt du noch, wie die Löwen heißen? Irgendwas mit L, oder? Limerius oder so ... Oder Lennard ... Ach Mensch, die Namen waren so gut ._.

      Löschen
  6. Ah, dein neues Bewertungssystem ist so genial! :D Du bist immer am umbauen, oder? xD

    Bin ich die einzige hier, die die Laura-Reihe nicht gelesen hat? ._. Aber nachholen werde ich es lieber nicht. Der Schreibstil würde für mich vielleicht zu ungewöhnlich sein. So schlimm sind französiische Akzente gar nicht, das wurd in dem Buch ein "biiiisschen" übertrieben :p

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hohoho, danke :b Ja, irgendwie schon :D Irgendwas stört mich ja wirklich immer.

      Eigentlich finde ich französischen Akzent in Büchern richtig genial *-* Also wenn das h durch ein ' ersetzt wird. Aber das war mir wirklich ein wenig zu übertrieben :L

      Löschen
  7. Eine schöne Rezension, nur schade das du das Buch dann doch nicht mehr so schön gefunden hast :-/
    Auf jeden Fall gefällt mir dein Bewertungssystem sehr gut! :)

    P.S.: Es gibt für meien Fantasy-Lesechallenge jetzt übrigens Grafiken :)

    Liebe Grüße, Philip

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, aber ich werde versuchen, dieses Erlebnis zu verdrängen und es trotzdem in positiver Erinnerung zu behalten ^^ Danke!

      Suuuper, ich hab sie schon gesehen, die sehen total toll aus :)

      Löschen
  8. Zu deiner Frage auf Time To Steal Ideas:
    Ich bin mir jetzt nicht ganz sicher, ob ich die Frage richtig verstanden habe, aber meinst du jetzt einfach die Schriftart die bei dem Minima Template am Anfang benutzt wird, bevor man irgendetwas ändert?
    Also für den Titel wird da Trebuchet MS genommen und für den normalen Text nimmt man Georgia. Ist es das, was du meinst?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich meine einfach diese Schriftart: http://oi49.tinypic.com/30w8njd.jpg
      Ich konnte die nämlich nirgends finden und als Schriftart war im Vorlagendesigner und Quellcode gar nichts angegeben. Also falls es wirklich so einfach sein sollte, fress ich 'nen Besen. Danke auf jeden Fall!

      Löschen
  9. Hallo Sandra,
    ich habe ja vor Kurzem erst Mysteria von Peter Freund gelesen und habe dort das gleiche kritisiert wie du hier: Schreibstil, fehlende Authentizität und fehlende Spannung...
    Anscheinend hat der Autor es doch nicht so drauf.
    Liebe Grüße, KQ

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab noch nie andere Bücher von Peter Freund probiert und werde es wohl auch nicht mehr. Das sind dann wohl doch eher Bücher für sehr junge Leser, da machen einem Sachen wie Schreibstil oder Authentizität noch nicht wirklich viel aus :D

      Alles Liebe,
      Sandra

      Löschen

Ich schätze es sehr, dass du dir die Zeit nimmst und die Mühe machst, mir deine Meinung oder dein Feedback zu hinterlassen! Ist der Beitrag schon etwas älter, wird dein Kommentar nicht gleich sichtbar sein, sondern muss zuerst von mir freigegeben werden.

© 2012 - 2016 Pusteblume? · Powered by Blogger · Datenschutz · Impressum