Da war doch was am Welttag des Buches ...

23. April 2013 | 94 Kommentare

Howdyho! *Lasso schwing*

Ja, in der Tat. Ich schwimme heute auch im großen Strom des Mainstreams mit (oder reite, wie auch immer), und verlose ein Buch am Welttag des Buches. Ich wär ja auch der totale Außenseiter wenn nicht. Wahrscheinlich geht mein Post ohnehin unter und ihr seid nur wegen dem Gewinnspiel hier (was ich euch nicht verdenken kann. Gratis Bücher, holy crap!) und ich könnte auch so Mist schreiben wie "Ich hab heut den Bundeskanzler mit Mandarinen abgeschossen", also lass ich das mit den großen Reden jetzt mal und fasse mich kurz und bündig.


Sí, das war so klar! SKULDUGGERY PLEASANT FOR PRESIDENT! <3
Ich glaube es ist allgemein bekannt wie begeistert ich von der Reihe bin?! :D Die positiven Rezensionen sprechen ja für sich, aber ich denke, es gibt immer noch einige unter euch, die das Buch noch nicht kennen. Hier habt ihr die Chance dazu, nutzt sie weise, habt Spaß. xD Es gibt keine Regeln. Kein Leser sein, keine Werbung machen, nix da. Alles was mich glücklich macht, ist, wenn ihr einen Kommentar hinterlasst und mir mitteilt, welches Buch bei euch Brechreiz hervorruft. Ihr wisst, wie sehr ich es mag, wenn grauenhafte Bücher zu Recht runtergemacht werden. ^^ Los, los, los!
Anmelden könnt ihr euch bis Freitag, ausgelost wird am Samstag, 27. April. Fühlt euch bitte nicht ignoriert, aber diesmal werde ich keine Kommentare beantworten (bis auf Fragen oder ähnliches). :)

Fröööhlichen Welttag des Buches wünsche ich euch! *herumträller*
PS: Sänk ju for träwelling wis Blogger schenken Lesefreude! TOLLE Aktion!
PPS: Wenn ihr im Falle eines Gewinnes denkt, dass ihr den Auslosungspost ganz verschwitzt, könnt ihr mir eure Mailadresse da lassen! Ich kontaktiere euch dann.

94 Kommentare

  1. Das schlechteste Buch?
    Ich glaube derzeit ist es "die unsterbliche Braut" - so durchkämpfen musste ich mich glaub noch nie... Und meine Augen hatten schon Krämpfe vom vielen Verdrehen...

    lg
    Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja mal eine interessante Frage ... hm, das schlechteste Buch, das ich gelesen hab, war "Engelsstern". Ich war so genervt von der Geschichte. Immer wenn Spannung aufkam, war sie auch schon wieder vorbei und dann wiederholte sich alles. Der Böse wurde eigentlich schon vernichtet, stand aber dann plötzlich doch wieder vor der Tür und musste nochmal vernichten werden. Ich dachte nur WTF?! Ich hab es dann ganz schnell vertauscht, weil ich es echt nicht im Regal stehen haben wollte, so schlecht fand ich es :-p

    LG
    Moni

    AntwortenLöschen
  3. Oh, da muss ich doch unbedingt mein Glück versuchen, SKULDUGGERY PLEASANT steht schon ewig auf meiner Wunschliste!
    Mein schlechtestes Buch im letzten Jahr war "Lockruf der Nacht" von Lilly Love, das ich über Vorablesen bekommen habe. Klischeehafte Protagonisten, ein Dutzend Handlungsstränge, die im Nichts enden, Leichen, die niemanden kümmern, dazu ein grauenhafter Stil und massenhaft Schreibfehler - einfach grauenhaft. Ich musste dafür extra meine Bewertungen um "null Sterne" ergänzen, denn auch ein Stern wäre für dieses Buch zuviel gewesen ;)

    LG, Julia

    AntwortenLöschen
  4. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  5. Oh, schwierig. In letzter Zeit war das bestimmt "Schloss der Engel" von Diana und Jessica Itterheim. Da habe ich zwischendurch echt gedacht, ich les nicht richtig ;-). Klischee, Kitsch, Unsinn...das war so schlecht.

    AntwortenLöschen
  6. Guten Morgen,

    das schlechteste Buch?! Das ist einfach, denn ich habe erst kürzlich ein richtig schlechtes Buch beendet. "Ricky Ricardo, mein Handy und ich" von Micol Ostow fand ich richtig richtig schlecht. Die Charaktere waren total stereotyp, die Handlung langweilig und der Schreibstil viel zu aufgesetzt jugendlich. einfach nur grausig.

    LG
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  7. Hallo,

    richtig schlecht fand ich z.B.:

    Amo Vitam - Steven Omen
    Barry Trotter und die schamlose Parodie - Michael Gerber
    Unverstanden - Karin Slaughter

    Echt gruselige Bücher :)

    LG Claudia

    AntwortenLöschen
  8. Erstmal wünsche ich dir einen wunderschönen Welttag des Buches! ♥
    Das schlechteste Buch - hmmm - das wäre wohl "Nixenblut" von Helen Dunmore. Ja, dieses Buch hat wirklich einen Kotzkrampf hervor gerufen. Okay das könnte auch an der Impfung an diesem Tag gelegen haben ;(. Die Protagonistin ist 11 und genauso ist auch der Schreibstil. Es war wirklich grausam.

    LG Lielan ♥
    lielan-reads@gmx.de
    http://lielan-reads.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  9. Ich würde das Buch sehr gerne lesen :)

    Also ganz schlechte Bücher waren:

    Unverstanden
    Eisiges Blut (Robert Masello)
    Ein plötzlicher Todesfall (J.K. Rowling)
    Bei Tränen Mord (Angelika Lauriel)

    LG, Nadine (blog@naschblog.de)

    AntwortenLöschen
  10. Das mit Abstand schlechteste Buch für mich war "Der Fledermausmann" Ich habe selten so was langweiliges gelesen. Blöd, das ich mir gleich den zweiten von Jo N. gekauft habe, denn da trau ich mich jetzt nicht mehr ran, weil ich sein erstes Buch so verdammt schei*ße fand.

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Sandra :)

    Ich laufe zwar immer um den Kauf dieses Buches herum, aber da es ja so angehimmelt wird, ist gewinnen ja keine schlechte Sache!
    Das schlechteste Buch, das ich gelesen habe, war NICHTS was im Leben wichtig ist. Das war sogar noch schlechter als Bevor ich sterbe, und das will was heißen!

    LG, Jada
    jada.icebloxx@gmail.com

    AntwortenLöschen
  12. Wow, ich bin echt die Einzige, die nicht mitmacht, glaub ich ._. Aber das hat einen Grund! Jaha! Ich ignoriere nämlich immer hartnäckig Blogger-Aktionen. Also nicht so wie unser Blogger-Hörbuch oder so, aber ich weiß nicht, diese offiziellen Banner irritieren mich einfach. :D
    Sontka hat letztens den ersten Teil gelesen und war echt begeistert. Sie hat mir daraus vorgelesen und ich hab mich weggeschmissen. :D
    Das schlechteste Buch, was ich je gelesen habe... Ich glaube, das war 'Reckless: Steinernes Fleisch'. Zumindestens war es das schlecht bewertetste Buch auf meinem Blog. Es hat mich einfach so runtergezogen und das Lesen war echt eine Qual. Bah.

    Liebe Grüße! ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohja, und ich hab grade erst gesehen, dass du bei 'My World Full Of Books' noch einen zweiten Auftrag erwähnt hast! Ich hoffe, es ist noch nicht zu spät, denn ich liebe Geheimaufträge *o* ♥

      Löschen
    2. Keine Sorge ich melde mich nochmal, die Aktion ist erst im Sommer! :) ♥

      Löschen
  13. Das schlechteste Buch (welches ich nicht gelesen habe aber der title sagt alles ) :
    Das geheime Tagebuch der Sophie M. Tagebuch einer unterwürfigen Liebhaberin.

    Ja ich würde es hassen xD

    AntwortenLöschen
  14. Ich habe schon sehr viele Bücher gelesen, aber bisher war kein wirklich schlechtes dabei. Da gab es nur ein paar Mittelmäßige und viele Fantastische :-D
    Also am Schlechtesten war dann wohl der 4.Teil von der Anne in Green Gables Reihe.
    Ich war von den drei ersten Teilen dermaßen begeistert und als ich den vierten gelesen habe, der nicht von der ursprünglichen Autorin war, war ich dermaßen enttäuscht.
    Ja...er war nicht schlecht, aber auch nicht gut.Überhaupt nicht gut...
    Liebe Grüße
    Fitore :)

    AntwortenLöschen
  15. Momentan ist es: Nathalie küsst.
    Einfach weil es sooo....keine Ahnung....es ist komisch! Ich würds nicht mehr lesen. ;D
    Ich mag zwar französische Romane, aber bei dem Buch hat mir der Sinn dahinter gefehlt.

    LG Nina
    flying_away@live.de

    AntwortenLöschen
  16. Hi du :)
    Das schlechteste Buch das ich kenne? Ich denke das ist dann wohl "Effi Briest" ;) So langweilig, da muss man schon Juck Norris sein um da nicht einzuschlafen.

    Alles Liebe,
    Lesegiraffe

    lesegiraffe@gmail.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, ja ! Und dann wird man mit "Effie Briest" auch noch imAbi gequält ! Unsere schlechten Dauerwitz in der Schule hatten dann immer etwas mit dem Buch zu tun. *gg*

      Löschen
  17. Hallo :)
    Das schlechteste Buch für mich war "Flamme und Harfe" es zog sich unheimlich in die Länge und war ein bisschen langweilig für mich :)
    LG

    AntwortenLöschen
  18. Das schlechteste Buch, das ich je gelesen habe??
    Ganz klar Vision - Im Zeichen der Liebenden.
    Dieses Buch ist so verwirrend und .... grr! Ich kann es einfach nicht leiden! Das liegt noch nicht einmal daran, dass das aus der Sicht des Jungen geschrieben ist, sondern weil es mir einfach Kopfschmerzen bereitet hat und es einen mit neuen Infos und Handlungen überflutet...

    Liebste Grüße,
    Gwenny97

    http://tinasseiteblog.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  19. Klar, Gratisbücher ziehen mich an wie Licht die Motten :D Also, das schlechteste welches ich je gelesen habe war denke ich "Blood and Chocolate" von Anette Curtis Klause. Ich mag das Buch überhaupts nicht. Die Idee ist naja, okay, so originell jetzt auch nicht, aber okay, aber was ich an dem Buch überhaupt nicht leiden kann sind die Protagonisten. Besonders der Hauptcharakter, Vivian! Zum einen ist sie selbstsüchtig wie sonst was, total arrogant und ich kann wirklich nicht nachvollziehen, was Aiden an ihr findet.Sie ist total auf sich selbst fixiert, heult dann aber als sie "Mist" gebaut hat rum und will sich plötzlich umbringen. Klar, die Umstände sind etwas schwierig, aber gleich die Flinte ins Korn werfen, muss ja auch nicht sein. Urgs. Ich konnte den Hauptprotagonist eines Buches noch nie so wenig ausstehen! Naja^^
    Ansonsten: Schöner Blog und so^^

    Liebe Grüße! Natalie ♥

    AntwortenLöschen
  20. HaHa, das ist ja mal eine super Frage.
    Also das schlechteste Buch das mir bis jetzt in meine rLesekarriere untergekommen ist, ist Damian - Die Stadt der gefallenen Engel. Himmel, das Buch finde ich auch heute immer noch so grauenhaft. Die Charaktere haben so Schwachsinnig gehandelt, unnachvollziehbar und sinnlos, das mir heute noch davor graut.

    AntwortenLöschen
  21. Ich fabd "Ein blick zu viel" von Edith Schreiber Wicke ja so schlecht. Ein Thriller, der im Golfclub endet? Wtf?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach & ich wollte mich nur mal mitteilen, am Gewinnspiel will ich nicht teilnehmen. Klingt seltsam, ist aber so^^

      Löschen
    2. Dann finde ich es trotzdem cool, dass du mir eine Anti-Buchempfehlung dalässt :P

      Löschen
    3. Ich dachte, du liest sowieso keine/ kaum Thriller oder hab ich das wo anders aufgeschnappt?

      Löschen
    4. Nein, ist schon richtig, generell spricht mich das Genre nicht so wirklich an. Es ist einfach nichts für mich, ich finde es meistens nicht mal spannend. Bestes Beispiel "Tote können nicht mehr reden" von Kathy Reichs ... Fand ich mies. "Der Erdbeerpflücker" und "Der Mädchenmaler" konnten mich auch nicht umhauen ... Aber es gibt doch hin und wieder Bücher in die Richtig, die mir sehr gut gefallen :)

      Löschen
  22. Hallo!
    Mmmh ... ich habe lange keine schlechten Bücher mehr gelesen (thank god :) aber als ich jünger war, habe ich Septimus Heap - Magyk gelesen und ich habe es sooooo gehasst!!! Damals hatte ich leider noch den Drang, immer ein Buch zuende lesen zu MÜSSEN, egal wie schlecht es war. Doch ich habe es trotzdem nicht geschafft und hab es ganz oben auf dem Dachboden eingesperrt, damit es ja nie wieder rauskommt :D
    LG Jule

    AntwortenLöschen
  23. Ich fand "die Besessene" richtig schlecht! Das Buch war einfach voll von Ungereimheiten und im großen und ganzen war die Geschichte einfach nur an den Haaren herbeigezogen!!
    Sonsthabe ich eigentlich noch nicht wirklich ein richtig grausames Buch gelesen, also auf jden Fall keins an das ich mich jetzt so direkt erinnern würde...
    glg
    Claudine

    AntwortenLöschen
  24. mhhh das ist echt eine schwierige Frage lass mich überlegen...habe vor langer zeit Die Wolke gelesen und ich fande es echt nicht gut konnte mich einfach damit nicht anfreunden und fand es recht langweilig !!

    Liebe Grüße Lisa

    AntwortenLöschen
  25. Ganz eindeutig und ungeschlagenn: Feuchtgebiete!!!!
    Ich mag zwar bildliche Beschreibungen, aber DAS war einfach nur ekelhaft. ...

    stmoonlight@arcor.de

    AntwortenLöschen
  26. Das für mich schlechteste Buch habe ich am Anfang meiner Bloggerzeit gelesen. Es war Alf Rolla - Ein Mord ist keine Lösung

    AntwortenLöschen
  27. Blood Angel ... gute Idee, aber unglaublich schlecht umgesetzt. Der rote Faden glänzte durch Abwesenheit und man hatte das Gefühl, dass da einfach wahllos bei anderen geklaut wurde (ich werd nicht spoilern, falls noch einer einen Blick riskieren will). Ich hab zwei Jahre gebraucht, um es fertig zu lesen.

    AntwortenLöschen
  28. Das schlechteste Buch, was ich je gelesen habe?... hmmm.. zum Glück war fast keins meiner "Freizeitbücher" sooo schlecht, dass ich Brechreiz kriege.
    Und kaum habe ich das grad hier hingeschrieben, fällt mir ein, wie grottig ich Evermore fand. Der erste Teil ging zwar noch, aber bei den Folgebänden kam es mir echt so vor, dass die Autorin bloß möglichst viele Seiten füllen wollte, um viele Bücher voll zu bekommen... *bääh*.

    Aber so richtig schlecht, fand ich die Schul- Pflichtlektüre "Tonio Kröger". Ich weiß, es ist ein Klassiker und ein wichtiger Roman der deutschen Literaturgeschichte...aber mal ehrlich, hätte auf den ganzen Seiten nicht wenigstens ein bisschen Handlung vorhanden sein können? Nein, da quält man sich durch die vielen Seiten um sich dann am Ende zu fragen: Wann passiert endlich was? *schüttel* Gott sei Dank, bleib ich in Zukunft von solchen Pflichtbüchern verschont ;)

    Toll übrigens, dass du dich an der Aktion beteiligst, denn sonst hätte ich deinen Blog nie entdeckt ;).

    liebe Grüße und einen schönen Welttag des Buches
    Christin

    AntwortenLöschen
  29. Das schlechteste Buch bwz. die schlechtesten Bücher waren bei mir die "Tagebuch eines Vampirs"-Reihe :D Die ersten drei Bände fand ich richtig gut, aber danach gings mal steil .... nein senkrecht nach unten! Gott wurde das schrecklich! Brr ich mag gar nicht drübernachdenken ^^
    Alles Liebe,
    Mara

    AntwortenLöschen
  30. Hey,

    den Bundeskanzler mit Mandarinen abgeschossen ^_^ hatte voll den Lachflash :D
    Also das schlechteste Buch war definitiv Die Trantüten von Panem. Muss man nicht gelesen haben...

    LG
    Elena

    AntwortenLöschen
  31. hey hey,
    super Buch, da muß ich doch gleich in den Lostopf hüpfen.
    Das schlechteste Buch das ich gelessen haben? Das ist leicht: Ein plötzlicher Todesfall von J.K. Rowling. Sorry, aber von diesem Genre sollte sie die Finger lassen und sich weiter auf Fantasy konzentieren. Himmel war das schlecht.
    Ich wünsch Dir noch einen tollen Lesetag.
    Liebe Grüße
    Manuela

    AntwortenLöschen
  32. Hey duuu :)
    Also ich fand die "Tagebuch eines Vampires"-Bücher; Schreeeeeeeeeeeeeckliiiich!! Ich hatte ja Vampire Diaries vorher als Serie geguckt, dann lese ich die ersten 3 Seiten vom 1. Band und dass war sooooooo schlecht - ich habs gegen meine Wand geschmissen und mir gesagt "Es gibt eben doch ver'filmungen' die besser als die Bücher sind!" und habe mir geschworen niemals wieder zu versuchen die Bücher zu lesen :D
    Allerdings war das ziemlich unbekannte Buch "Vier Elemente, das Wasser bricht aus" von Sarah Brunelli auch echt... urgh!

    Liebe Grüße ;)

    AntwortenLöschen
  33. Mhm das schlechteste Buch? "Bevor ich sterbe" von Jenny Downham war übel, aber ich habs durchgehalten :) Also geht der Preis an "Schweigt still die Nacht" von Brenna Yovanoff. Das war mein erstes Buch, dass ich abgebrochen habe - es war mir einfach zu eklig - bähh :P
    Liebe Grüße Tessa

    AntwortenLöschen
  34. Glücklicherweise hatte ich schon lange kein absolut schlechtes Buch mehr, aber der größte Flop, an den ich mich noch gut erinnern kann, war: "Die Reise der Aphrodite" von Jeanette Sanders.

    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  35. hallihallo:)

    erstmal gaanzzz großes lob an deinen blognamen und den slogen...total cool...und so passend...

    mein schlechtes buch war virtuosity...war mir zu langweilig..kann aber auch daran liegen das ich mir einfach zu viel erhofft habe..leider..

    an alle noch viel spass beim gewinnen:)

    liebe grüße,
    Janina Weggenmann

    AntwortenLöschen
  36. Hallööööleeeee,

    schlechtestes Buch ever .... Ankhaba von Gunther Dueck.

    Hab ich mich nich durchkämpfen können. Schmarn von seiner schlimmsten Seite.

    LG Romy ^^

    AntwortenLöschen
  37. Hallo^^,

    Also, eigentlich hab' ich gar nicht so gravierend schlechte Bücher gelesen (bis jetzt) aber wenn ich mich entscheiden müsste würde ich sagen es ist: ''Das Haus der Treppen'' von Wiliam Sleator.
    Naja, es war Klassenlektüre und ich fand es irgendwie fad + gruselig zugleich. hm. :/

    Ich halte euch alle die Daumen und hoffe das der Gewinner viel Freude haben wird! ;D
    glg mari-etta

    AntwortenLöschen
  38. ...ist für mich "Das Papierhaus", viele können das nicht verstehen-aber es war unheimlich langweilig und für mich nicht nachvollziehbar.

    Meine Mailaddy philo-sofie(at)gmx.de

    AntwortenLöschen
  39. Hallo und danke für die Aktion,

    mein echt miesestes Buch war:
    Der kleine Hobbnix von
    A. R. R. R. Roberts
    Boah, habs sofort wieder verkauft.
    Tolle Seite :) Danke
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  40. Hallo :)
    Dein Post geht ganz sicher NICHT unter. Mein Dashboard ist regelrecht zugespammt von den selben, in pink geschriebenen "BLOGGER SCHENKEN LESEFREUDE"-Bildern. Deines fiel mir daher sofort auf. Puh und um Skulduggery Pleasant schleiche ich schon ewig herum. Deine begeisterte Meinung ist mir natürlich nicht entgangen, aber trotzdem war ich bis jetzt immer etwas skeptisch.. Ein 5-klässler las das Buch im Bus mal und ich dachte bloß: "Hmja, du bist ein kleines bisschen älter. Kann dir das dann überhaupt gefallen?"
    Soviel erstmal als Vorwort :D

    Ein Buch, welches bei mir Brechreiz hervorruft? Das ist einfach! Ohne groß überlegen zu müssen, fiel mir da SOFORT Plötzlich Fee - Sommernacht ein. Eine, nicht mehr naive oder kindliche Protagonistin, sonder eine dumme! Jawohl! Ich weiß, dass vielen anderen das Buch richtig gut gefallen hat. Aber wie nur? Warum habe ich so ein schlechtes Bild davon im Kopf? Oder eher, warum die anderen ein so gutes? :D
    Ich mag ja die Meinungsverschiedenheit, aber das Buch ist so *hust* kacke *hust*. Ohne wenn und aber. Ich kann es einfach nicht verstehen..
    Insgesamt habe ich auch 3 Wochen für das Buch gebraucht. Das ist, sogar für mich, eine echt lange Zeit.

    Liebe Grüße :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. JA! GENAU! ICH FAND ES AUCH SO BESCH**** und wunder mich immer noch was so viele daran mögen! Bin gerade sehr froh eine Gleichgesinnte gefunden zu haben :D

      Löschen
  41. Hallo,
    da scheine ich bis jetzt mit meiner Buchauswahl immer Glück gehabt zu haben. So richtig zum K.... fand ich noch keines, das ich bisher gelesen habe. Und bei dem Buch, das hier verlost wird, scheint ja gar keine Gefahr zu bestehen, dass einem schlecht werden könnte. Würde mich freuen, wenn ich ein Exemplar ergattern könnte.
    LG
    Christine
    christinefrank@badaboum.de

    AntwortenLöschen
  42. Mhh das schlechtes Buch .. Rolltreppe abwärts, mussten wir damals für die Schule lesen und ich konnte mich so gar nicht damit anfreunden - lag allerdings an der Thematik.

    Viele Grüße

    Mara

    mara_otto@gmx.de

    AntwortenLöschen
  43. Ich woooiiiß, viele fanden es gut, aber ich mochte "Ugly" überhaupt nicht! *verkriech* :D
    Super Aktion, ja und meine Mail: olivia.theren@googlemail.com

    Und jetzt wünsche ich mir einfach mal viel Glück :PP

    AntwortenLöschen
  44. hallo :) tolle aktion, tolles buch, da mach ich doch gleich mal mit und versuch mein glück...
    das schlechteste buch war für mich in letzter zeit "shades of grey" furchtbar, wie beim unfall... du willst nicht und musst trotzdem hingucken...!
    liebe grüße
    Aleks

    AntwortenLöschen
  45. Also Brechreiz, na ja. Ich hab mich sehr mit "Sturmhöhe" gequält. Ich wusste zwar, dass es schwer ist/wird, das hat mich auch nicht gestört, aber dass es so SCHLIMM im Bezug auf die Handlung würd und so wenig - für mich - Sinn ergäbe, hätte ich nicht gedacht...
    Achja und irgendein altes Casanova-Buch war schrecklich. Es passiert rein gar nichts darin und es ging fast das ganze Buch lang nur darum, dass er aus einem Gefängnis ausbricht. Laaaangweiliiiig.

    VG,
    Frederike

    AntwortenLöschen
  46. Ich soll wirklich das schlechteste Buch sagen?
    Das war bei mir eine Schullektüre und zwar "Die Marquise von O..." von Kleist. Die Geschichte war wirklich langweilig, obwohl sie bloß ca. 70 Seiten lang war. Aber ehrlich gesagt, habe ich nichts verstanden, was Kleist geschrieben hat und musste mir dann alles bzw. den Anfang und das Ende noch einmal durchlesen.
    Empfehlen kann ich das Buch mit Sicherheit nicht. ^^

    Alles Liebe,

    MissX
    MissX@sonnenkinder.org

    AntwortenLöschen
  47. Das schlechteste buch was ich je gelesen hab?
    Das ist wirklich schwer... ich glaub das war >Das Mädchen mit den Gläsernen Füßen<. Von der Geschichte her spitze von der umsetzung her langweilig. Ich hatte noch nie so wenig lust auf ein Buch wie bei diesem hier...
    Naja... ist aber geschmackssache. Wenn es anders geschrieben wäre, wäre es eines der besten Bücher gewesen glaube ich...

    LG Alisia

    alisiaswonderworldofbooks.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  48. Moin Moin,

    das schlechteste Buch, dass ich jemals gelesen habe?
    Twilight? 50 Shades of Gray? Feuchtgebiete?
    Alles gelesen um die Abgründe dessen, was man auf Papier bringen kann auszuloten. Aber das schlechteste...
    Nein, dass ist keines von den Dreien.
    Das mit Abstand schlechteste Buch, dass ich jemals gelesen habe ist das Buch Lady Punk.
    Wir mussten es damals in der Schule lesen, nicht nur, dass Schreibstil und Story jenseits von gut und böse sind, nein, viel schlimmer ist, dass die Protagonistin der unausstehlichste Mensch ist, der mir jemals in einem Buch untergekommen ist. Sie soll ein "typischer" Teenager sein, ist aber dermaßen überzogen, irrational und dreist, dass sie vielmehr als pure Beleidigung daherkommt, als Identifikationsfigur.
    Allein die Tatsache, dass gerade jetzt, beim schrieben, der Hass von vor 10 Jahren heraufwallt spricht wohl für sich.

    Lest! Es! Nicht!

    AntwortenLöschen
  49. Halli hallo,

    na du schreibst aber eine flotte Feder, muss ich mir deinen Blog etwa mal näher anschauen? :D
    Ich habe dich natürlich gerade durch die BSLF-Aktion entdeckt und bin deshalb das erste Mal hier!
    Dann gehe ich wohl mal stöbern, nachdem ich hier meine Kommentier-Pflicht getan habe ;)

    Von Skullduggery-Pleasant habe ich schon öfters gehört, in der Bücherei standen immer nur die Bände ab ab Nr.2 herum und so kommt es, dass ich noch keines der Bücher gelesen habe! Deshalb bin ich sehr gespannt und hoffe zu gewinnen!

    Also das schlechteste Buch, das ich je gelesen habe...
    Manche Bücher, wie Twilight waren natürlich schlecht, aber hatten irgendwie auch etwas Faszinierendes an sich.
    Schlau genug, 50 Shades of Gray zu nicht zu lesen, war ich (yeah! Lebenszeit nicht verschwendet!) :D
    Bestimmt gab es schlechte Bücher, deren Unvollkommenheit ich gut verschmerzen konnte (oft bei Jugendbüchern der Fall).
    Aber ein Buch, das mich wirklich aufgeregt hat, einfach weil es SCHLECHT zu SCHLECHT war, dabei aber irgendwie selbstverliebt und damit nur noch unausstehlicher war "Lipshitz" von T. Cooper. Tut hochwertig, ist aber Schrott.
    Ich meine, wenn ich sowas wie Twilight lese, weiß ich ja, auf was ich mich einlasse und schraube auch die Erwartungen herunter, aber dieses Buch hat mich einfach nur verärgert.

    Zum Glück passiert mir soetwas nicht öfter, ich muss wirklich sagen, ich habe einen ganz guten Riecher, was Bücher betrifft, die mir gefallen könnten. Es ärgert mich hier auch, das mein Riecher bei diesem Buch so hinters Licht geführt wurde...argh!

    Genug des Hasses!
    Viele Grüße
    Rosa
    jorunn55@gmail.com

    AntwortenLöschen
  50. Wie du schiesst den Bundeskanzler mit Mandarinen ab? Steht Merkel nicht mehr "oben"? :D

    Den letzten Brechreiz hab ich bei Netzgeflüster bekommen, denn soviel klischee und Dumpfbacken Frauen hab ich schon lange nicht mehr erlebt :)
    LG
    Steffi

    kleinehexe_82@hotmail.com

    AntwortenLöschen
  51. Ok, also...ich trau mich gar nicht...Die Edelstein-Trilogie! Ich hatte mir den Schuber gekauft (wenn schon, denn schon) und dachte JA, die Story klingt interessant, das war sie auch...aber sie hätte vielleicht von jemand anders geschrieben sein müssen. Ich finde, für die Story hätte es keine 3 Bände gebraucht. Und leider, leider hat es mich nicht berührt. Es ist eigentlich egal um was für ein Genre es geht, ein Buch muss fesseln und die ein, oder anderen Gefühle rauskitzeln. In Rubinrot hat es ne Szene gegeben, da dacht ich mir: Ok, normalerweise hätte ich jetzt Rotz und Wasser geheult - Wieso tue ich's nicht??? Keine Ahnung, ob da irgendwas mit der Spannungskurve nicht stimmte, oder was weiß ich...vielleicht komme ich nicht mit ihrem Schreibstil klar. Bei Zeitenzauber z.B. ging es mir nicht so und die beiden Romane liegen ja relativ nah beieinander. Die Trilogie ist in meinen Augen völlig flach und easy reading - für den Strand, oder so :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das überrascht mich jetzt aber :-) Aber zum Glück sind Geschmäcker ja verschieden! Ich kann mir schon vorstellen dass die Geschichte manchen etwas zu seicht ist, aber mir persönlich hat der Humor sehr zugesagt. Wenn du den Schuber nicht mehr magst, kannst du dich ja bei mir melden :-P Aber ich bin schon ganz hibbelig weil ich ihn mir neulich bestellt habe :-D

      Löschen
  52. Das ist einfach! Das schlechteste Buch das ich je gelesen habe ist "Schwarze Nacht" von Andreas Roman. Irgendwie tut es mir auch leid, aber in diesem Buch stimmte so rein gar nichts. Man hat am Ende mehr Fragen, als Antworten. Zudem weiß man gar nicht was da in dem Buch wirklich passiert.

    Das andere Buch was mir so gar nicht gefallen hat war "Der Venuspakt" von Jeanine Krock.
    Noch ein paar Personen mehr und man hätte damit den Namensbedarf einer Kleinstadt decken können. Ohne das es wirklich einen Sinn hatte, waren sie alle dort untergebracht und das auf nur 300 Seiten. Handlungen wurden begonnen und wieder fallen gefallen. dann gibt es da einige Lokigfehler. Und die Klischees erst..

    Ich möchte noch Effi Briest nennen. Statt Schüler zum lesen zu animieren, werden sie gezwungen dieses langweilige etwas zu lesen. Über 400 Seiten hat es, dabei kann man die ganze Handlung auf einer Seite zusammenfassen ohne das jemand etwas vermisst.

    Jetzt aber genug!

    Liebe Grüße,
    BuecherKaatze
    buecherkaatze@web.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Venuspakt hab ich auch gelesen und fand es auch beunruhigend schlecht! Ich dachte ich seh nicht richtig, als ich gelesen habe, dass das irgendjemandes Lieblingsbuch ist ... *grusel* Leider hab ich den 2. noch hier rumliegen ...

      Löschen
  53. Das schlechteste Buch das ich gelesen habe war : Ragde, Liebesangst
    ... hüpf in den Lostopf...
    LG Danny
    info@buecherdanny.de

    AntwortenLöschen
  54. Ganz schlimm fand ich die ganzen Schulbücher, Effi Briest (sie wäre mal lieber von der Schaukel gefallen), Don Carlos und Co... Privat ganz enttäuscht war ich von "Der Schwarm"... Ich hab es nie geschafft ihn zu Ende zu lesen...

    LG Sarah
    ixxini@gmx.de

    AntwortenLöschen
  55. Das schlechteste Buch das ich jemals gelesen habe war die Pille und ich - ein Mann im Selbstversuch von Clint Witchals! Ich habe mich durchgekämpft....aber es war richtig richtig schlecht!
    Lg Nina
    ninahaeger@web.de

    AntwortenLöschen
  56. Für mich war das schlechteste Buch bisher Hexenfluch von Lynn Raven. Ich konnte damit nixht warm werden und hab mich regelrecht hindurchgequält

    Meine Mailadresse ist ayudream00@googlemail.com

    AntwortenLöschen
  57. Ich hab ja etwas Angst mich hier zu outen... :P
    Das schlechteste Buch war für mich eines aus meiner Abi-Zeit in der Schule. Vielleicht gab es noch andere, schlechtere - aber dann kann ich mich daran nicht erinnern, habe dann sicher auch nach einigen Seiten entschieden dass das nichts für mich ist und es schlicht nicht weiter gelesen.
    Für die Schule und meinen netten Deutschlehrer habe ich mich damals in den Ferien also ganz pflichbewusst durch "Das Treffen in Telgte" von Günter Grass gequält. Es war unglaublich langweilig! In dem ganzen Buich passierte irgendwie NICHTS.

    Lustig war allerdings, dass die ganze Klasse so dachte: auf Nachfrage hatten es nur 2 oder 3 Leute zu Ende gelesen. Selbst unser Lehrer meinte, er habe es nicht geschafft sich da durch zu kämpfen - und wir behandelten kurz noch die Biografie des Autors und damit war das Thema beendet.

    AntwortenLöschen
  58. Hey ich würde gerne Teilnehmen! :D

    Das schlechteste Buch? Hmmm.... Ich fand 80 Days seehr schlecht muss ich sagen nach dem ersten Band hab ich aufgehört. Aber ich glaub das hieß Tai Pan fand ich auch seehr schlecht das kann aber auch daran gelegen haben das ich noch zu jung war als ich "versucht" habe es zu lesen :)

    Meine Email Adresse ist Unfug.veez@gmail.com

    LG

    AntwortenLöschen
  59. puhh schlechte Bücher ... generell finde ich alle arten von Ratgebern zum brechen .... "Finde dein Glück in 30 Tagen" - dazu noch eine prise esoterischer Hokuspokus a'la Paulo Coelho ... *würg*

    also her mit dem Buch


    uppe@gmx.de

    AntwortenLöschen
  60. Kalte Pfoten von Anna Ringberg mochte ich überhaupt nicht. Habe ich damals für eine Leserunde gelesen und ich weiß auch nicht recht, was mich dazu geritten hat, mich überhaupt zu bewerben. Aber naja.. Ich fand es langweilig und man erfährt Dinge die man nicht wissen will und die zu weit gehen.. :D
    LG, Celina

    AntwortenLöschen
  61. Hallo :)


    Oh Grauß die Bücher von Trudi Canavan: Die Rebellin, Die Novizin, Die Meisterin, wollte ich (außer vielleich den ersten Band) andauernd aus dem Fenster werfen und nie wieder aufheben >.<

    Liebe Grüße
    Anja

    grenzenlos.derblog@gmail.com

    AntwortenLöschen
  62. Ich möchte auch gerne bei deinem Gewinnspiel mitmachen! :)

    Ok, jetzt dürfen mich alle hauen: Ich hasse Dan Brown und ich hasse das "Sakrileg". Ich hab das Buch bis zur Hälfte gelesen (es war ein Geschenk!) und dann leider wieder ins Regal gestellt. Eigentlich tut es mir ja leid, weil es halt ein Geschenk war, aber irgendwie werden Dan und ich einfach keine Freunde ...

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  63. Manchmal ist das mitschwimmen im Mainstream-Strom doch gar nicht so schlecht xD Vor allem nicht, wenn wir dadurch die Chance bekommen, so ein tolles Buch zu gewinnen xD Ich gehöre nämlich leider noch immer zu denjenigen, die es noch nicht gelsen haben O.o.
    Damit sich das schleunigst ändert, verrate ich dir mit Vergnügen mein furchtbarstes Buch^^ Übrigens toll, dass du diese Frage gewählt hast - ich habe zwar nicht allzu viele Blogger schenke Lesefreuede Posts gelesen, aber bei den meisten wurde nach dem besten Buch/Reihe/... gefragt. Daher Top Frage xD Und vor allem macht es deutlich mehr Spaß, über ein Buch abzulästern^^

    Ja, das Buch, das bei mir Brechreiz hervorruft, dürfte dir sehr gut bekannt sein und ich bin zu 200% sicher, dass du mir zustimmen wirst xD Es handelt sich um... "Bevor ich sterbe" :D Ich glaube, da muss ich dir auch gar nicht allzu viel drüber erzählen - du weißt bestens Bescheid, warum es so schlecht ist. Ich versteh einfach nicht, wie man als Autorin so eine egoistische, unsympathische, nervende, dumme, Tessamäßige Protagonistin erschaffen kann!

    Liebe Grüße <3
    Filo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ieh ieh ieeeh wäh Filo geh weg mit Tessa! Ich hasse sie!!! :D Ich fands total lustig wie wir das Buch in der Leserunde niedergemacht haben und die anderen begeistert davon sind. Ich mein. Ich will das Buch nicht mal mehr im Regal haben xD

      <3

      Löschen
  64. Also für mich war das schlechteste Buch " Die Eleganz des Igels". Fand es überhaupt nicht flüssig zu lesen und war nur anstrengend. Nach der Hälfte habe ich aufgegeben. Ist mir vorher noch nie passiert (und danach auch nicht ).

    Lg Isabelle
    Isabelle.wendler@ewetel.net

    AntwortenLöschen
  65. Das schlechteste Buch war "Das Spiel" von Stephen King. Abgrundtiefe Langeweile.
    Liebe Grüße

    (flashgirl_jasmin@web.de)

    AntwortenLöschen
  66. Hallo.
    Ich liebe ja Thriller u. Fantasy , aber ich fand das Buch Plötzlich Fee.... nun ja-grausam. Habe mich sehr geärgert, weil ich mich so drauf gefreut hatte und dann das :-( Dabei waren die Bewertungen richtig gut.
    Hatte bei Fantasy noch nie so ein Pech.

    Liebe Grüße,
    Julia
    majuleha@gmail.com


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Manche lieben es, einige hassen es und ich hege die Vermutung dass ich definitiv zur zweiten Fraktion gehören werde, sollte ich das Buch je lesen!
      Hm, dann war es eben ein Flop aber jetzt hast du ein sehr schönes Cover im Regal ;)!

      Löschen
  67. Also ein richtig übles Buch habe ich noch nicht gelesen, ich bin da schon im Vorfeld immer recht penibel in der Auswahl.
    In der Schule hatte man nicht so die Wahl, da fan ich Effi Briest auch echt mühselig ;)
    lg Mica
    mica83@web.de

    AntwortenLöschen
  68. Hallöchen...
    Also ich musste mal für mein Studium "Das Schloß" von Kafka lesen und das war echt schlimm - ich habe es gehasst, ob ich sonst Kafka echt mag.
    Alles Liebe,
    Katja
    MissRose1989@gmx.de

    AntwortenLöschen
  69. Hallo :) (:/)

    Da das scheiß iPhone nicht in der Lage ist einmal zu FUNKTIONIEREN (Grarr, ich hasse Apple ><)
    Muss ich den ganzen Kommentar nochmal auf den PC tippen:
    Also, ich wollte schreiben, dass ich nicht Harry Potter sagen wollte, weil mir ja nur der Schreibstil nicht gefällt. Mein schlechtestes Buch, das ich bisher gelesen habe, war Das kurze zweite Leben der Bree Tanner (keine Ahnung, ob der Titel richtig ist XD) Ich habe mich so sehr auf die Geschichte mit Bree gefreut und dann bekomme ich DAS, toll gemacht Steph -.-'
    Joa, das sollte das schlechteste Buch sein XD In meinem Blog hat es auch die schlechteste Bewertung bekommen, die ich vergeben kann XD

    _____
    Angel
    Angels-Bookart@live.de

    AntwortenLöschen
  70. Hey, Sandra! :)
    Also "Brechreiz" bekomme ich, glaube ich, von keinem Buch, aber "Tris & Izzie" von Mette Ivie Harrison war schon schlecht. So richtig schlecht. So richtig "OMG WAS LES ICH DA WARUM PASSIERT DAS SO HISUDHGWIAHRB"-schlecht. :D Dabei wollte ich das Buch unbedingt mögen... Um jeden Preis! :'(

    AntwortenLöschen
  71. Einziges Buch, das ich abgebrochen habe:
    Das dritte Testament.
    Bis zur Hälfte habe ich mich noch durchgekämpft, dann musste ich es leider in die Ecke feuern und vernichten.

    So, dein Blog ist gespeichert (jupp, ich bin auch erst durch BSLF auf dich gestoßen, da ich die Posts, in die ich kurz reingelesen habe, echt witzig fand :)

    Viele Grüße,
    Frau Schulz

    AntwortenLöschen
  72. Hi,

    schlechte Bücher hab ich in letzer Zeit keine gelesen... naja ich fand "Nanny Diaries" wirklich schlecht.^^
    Das mit dem Bundeskanzler (ich dachte die Merkel wärs ;) ) hätt ich gern gesehen. xD

    lg
    Sandra

    AntwortenLöschen
  73. Hallo :)

    Die beiden schlechtesten Bücher die ich seit langem gelesen habe sind "Liberty 9" und "Syrenka", letzteres habe ich nach der Hälfte abgebrochen weil ich es einfach nur laaaangweilig fand.

    Liebe Grüße
    Yoshi :)

    svenja.becker@rhs-bs.de

    AntwortenLöschen
  74. Hallo Sandra,

    ich kann mich jetzt nur noch an meine Flops von 2012 erinnern. Da waren für mich die beiden schlechtesten Bücher, an denen ich mich versucht habe:
    - John Niven: Gott bewahre
    - Aimee Bender: Die besondere Traurigkeit von Zitronenkuchen

    Schöne Grüße,
    Claudia W.

    AntwortenLöschen
  75. Hallo :),
    die schlechtesten Bücher die ich je gelesen habe waren Band 5-7 der Tagebuch eines Vampirs Reihe. Die ersten 4 Bände waren echt toll, aber dann wurde die Story einfach nur noch langweilig und schlecht, da ja schon alles erzählt wurde in den ersten 4 Bänden. Durch den 7. Band habe ich mich über ein halbes Jahr lang gequält, und die Reihe dann abgebrochen. Ich habe die Bücher auch seit über 2 Jahren nicht mehr angerührt. Ich hoffe das Skulduggery Pleasant besser ist, ich habe schon viel gutes von den Büchern gehört, und würde den ersten Band gerne gewinnen.
    Liebe Grüße, Lilly (meine Email: lilly.mail.fun@googlemail.com )

    AntwortenLöschen
  76. Hallo,

    oh da hätte ich ein Buch, das ich erst jetzt gelesen habe. Und zwar "Die Landkarte der Zeit". Für mich der Flop des Monats.....

    Ich wäre gerne bei der Auslosung dabei.

    Lg. Heike

    heike-denk@freenet.de

    AntwortenLöschen
  77. Um diese Reihe schleiche ich wirklich schon ewig herum. :D Bietest mir also eine tolle Gelegenheit. :)

    Brechreiz, naja das wird wohl Shades of grey sein, anfangs fand ich die ganze Geschichte eigentlich noch recht toll, aber nun? Ich weiß auch nicht, so schlecht geschrieben die Bücher, meines sind sie dann doch nicht. :)

    Liebe Grüße
    Svenja
    thebookthief_@hotmail.de

    AntwortenLöschen
  78. Ich würde sagen: Shades of Grey 1. Ich habe es schon nach 50 Seiten abgebrochen, weil mich das Buch einfach nur genervt hat.
    Liebe Grüße,
    Julia
    julia-schwarz167@web.de

    AntwortenLöschen
  79. Ah, das Buch dessen Namen ich wahrscheinlich nie wirklich werde aussprechen können & was ich schon so oft in der Hand hatte & gerade deswegen wirklich endlich mal gelesen gehört ! Da bin ich doch WAHNSINNIG gerne dabei ! :-)

    Bei welchem Buch ich einen Brechreiz bekommen habe ? Ich glaube, es gab bis jetzt erst ein Buch was ich wirklich weg gelegt habe (denn sonst kann ich das einfach nicht und quäle mich, früher oder späer, durch jedes Buch) : "Ich heiße Berit und habe eine Borderlinestörung". Und vermutlich hätte ich schon bei dem Titel wissen sollen, dass das ja nichts werden kann ?! ;-)

    LG,
    Sylvia
    blog at jeejee.net

    PS : Gute Frage ! ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Name ist echt das Mysterium des Jahrhunderts! Aber ich habe zum 2. Teil das Hörbuch gehört und dort wird es Skalldaggeri Plesänt ausgesprochen :D

      Löschen
  80. Dickicht - sehr schlechtes Buch. Die Verfilmung ging einigermaßen (The Ruins).


    Danke für diese supi Aktion! Ich möchte natürlich auch gern gewinnen :)
    saturnia-julie@web.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tut mir leid, Anmeldeschluss war gestern und ich habe vor 10 Minuten ausgelost, deshalb konnte ich dich nicht mehr dazu nehmen :(

      Löschen

Ich schätze es sehr, dass du dir die Zeit nimmst und die Mühe machst, mir deine Meinung oder dein Feedback zu hinterlassen! Ist der Beitrag schon etwas älter, wird dein Kommentar nicht gleich sichtbar sein, sondern muss zuerst von mir freigegeben werden.

© 2012 - 2016 Pusteblume? · Powered by Blogger · Datenschutz · Impressum