Die Bestimmung - Veronica Roth [Rezension]

9. Oktober 2012 | 17 Kommentare

Die Bestimmung



Preis: € 17,99 [D]
Einband: gebunden
Seitenanzahl: 476 Seiten
Altersempfehlung: ab 14
Originaltitel: Divergent
Meine Wertung: 4 Pusteblumen
Reihe: 1. Teil einer Trilogie
Verlag: cbt



Altruan - die Selbstlosen. Candor - die Freimütigen. Ken - die Wissenden. Amite - die Friedfertigen. Und schließlich Ferox - die Furchtlosen ...
Fünf Fraktionen, fünf völlig verschiedene Lebensformen sind es, zwischen denen Beatrice, wie alle Sechzehnjährigen ihrer Welt, wählen muss. Ihre Entscheidung wird ihr gesamtes künftiges Leben bestimmen, denn die Fraktion, der sie sich anschließt, gilt fortan als ihre Familie.
Doch der Eignungstest, der über Beatrices innere Bestimmung Auskunft geben soll, zeigt kein eindeutiges Ergebnis. Sie ist eine Unbestimmte, sie trägt mehrere widerstreitende Begabungen in sich. Damit gilt sie als Gefahr für die Gemeinschaft. Beatrice entscheidet sich, ihre bisherige Fraktion, die Altuan, zu verlassen, und schließt sich den wagemutigen Ferox an. Dort aber gerät sie ins Zentrum eines Konflikts, der nicht nur ihr Leben, sondern auch das all derer, die sie liebt, bedroht ...


Ich will ehrlich sein, wegen dem Cover bin ich wochenlang im Buchladen an diesem Buch vorbeigelaufen. Das erste Mal, als ich Die Bestimmung gesehen habe, dachte ich nur "Hö? Was ist das denn für ein Panem-Abklatsch?" Ich weiß, ich bin da nur nach dem Aussehen gegangen, aber zu meiner Verteidigung, das Zeichen der Ferox erinnert auf den ersten Blick doch sehr an die Spötttölpel-Brosche. Auf jeden Fall finde ich das Cover jetzt richtig schön und charakteristisch. 

Die Charaktere haben mir sehr gut gefallen. Beatrice, später auch Tris genannt, macht im Laufe des Buches eine gewaltige Entwicklung durch. Vom kleinen, schwachen Mädchen der Altruan, das zu allem "Ja" und "Amen" sagt, zu einer starken, selbstbewussten jungen Ferox. Wüsste ich es nicht besser, würde ich behaupten, Beatrice und Tris seien nicht die gleiche Person.
Auch Four, Christina, Will, Peter und alle anderen schienen mir recht authentisch - auch wenn ich Peter einfach nicht mochte und aus Christina auch nicht recht schlau wurde. 

Leider muss ich aber sagen, dass mir mehr als schleierhaft ist, warum sich Four und Tris verliebt haben. Diejenigen, die das Buch schon gelesen haben, verstehen mich vielleicht. Ich hatte nicht das Gefühl, dass sich beide besonders stark zueinander hingezogen gefühlt hätten, aber vielleicht hab ich da ja was verschlafen. 
Außerdem fand ich es ein bisschen komisch, dass Ausbilder und Schülerin zwar nur händchenhaltend herumgelaufen sind wenn grade keiner da war, dabei aber nicht die Überwachungskameras beachtet haben.

Besonders fasziniert hat mich ja die Idee mit den 5 Fraktionen. Deshalb mag ich Dystopien auch so - die Autoren schaffen eine völlig neue Welt, ohne jedoch unsere "Grundwelt" aus dem Auge zu verlieren. 
Der Anfang hat mir schon außergewöhnlich gut gefallen. Besonders der Anfang. Die ersten paar hundert Seiten konnte ich staunend beobachten, wie sich Tris von der einen in die andere Fraktion einlebt, neue Regeln und Lebensweisen kennenlernt, und dass sie es damit noch schwieriger hatte als ich, die Leserin. Man kommt wunderbar in das Buch rein.
Zu meiner eigenen Verblüffung gefielen mit die letzten ca. 200 Seiten aber nicht mehr so gut wie der erste Teil, die Sache war mir ein bisschen zu durchschaubar. Plötzlich geschieht alles Schlag auf Schlag und ich wusste gar nicht mehr, wo mir der Kopf steht. Manche mögen diese Art von Spannung vielleicht, aber mir hat das Einleben bei den Ferox besser gefallen.

Negative Punkte, die mir jetzt spontan einfallen wären ein paar kleinliche Ungereimtheiten, bei Rückblicken wusste ich anfangs nicht, ob jetzt von der Vergangenheit oder der Gegenwart geschrieben wird, Tris und Four hatten für meinen Geschmack ein paar zu viele "zufällige" Begegnungen. Und die Handlung war mir zum Ende hin eben zu durchschaubar. Ein bisschen mehr Informationen über das, was außerhalb der Stadt liegt, wären auch toll gewesen.

Ansonsten hat mich am Buch wirklich nichts gestört, nicht mal die "unnötige" Gewalt, wie es manche ausdrücken. Ich finde nämlich nicht, dass die Gewalt in Die Bestimmung nicht notwendig oder gar unnötig wäre, ich glaube vielmehr, die Thematik des Buches verlangt diese zum Teil. Die Ferox sind eben nicht gerade ein friedliebendes Volk. 


Abschließend kann ich sagen, trotz der negativen Punkte die ich angegeben habe ist Die Bestimmung einfach nur top! Die Idee und die Umsetzung gefallen mir wahnsinnig gut, genauso der Schreibstil. Ich empfehle dieses Buch wirklich wärmstens ;), auch wenn ich mich damit der Menge anschließe. Es lässt sich wunderbar flüssig und flott lesen.

17 Kommentare

  1. Ich kann nur zustimmen, ein super Buch, und bald kommt endlich die Fortsetzung!

    AntwortenLöschen
  2. So, dann werd ich mal :D

    Mit dem Problem kann ich dir leider nicht helfen... ich hab mich schon mehrmals bei dir als Leser angemeldet, aber irgendwie wird das nie gespeichert. Oder ist das normal? -.- Nervig^^

    Das mit dem Liebesding versteh ich auch nicht wirklich. Das war mir auch etwas zu erzwungen^^ anscheinend muss sowas immer in jedem Buch drin sein, um alle Gemüter abzudecken. Unlogisch wars teilweise schon, ja.

    Und mit dem Rest, darüber haben wir ja diskutiert, aber ja, ein paar mehr Infos zur Welt wären echt nicht verkehrt gewesen ;)

    Ganz liebe Grüße,
    Lyrica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, oh ja, diskutiert haben wir :DD Aber ich finde es toll sich mit anderen Bloggern austauschen und die Meinungsverschiedenheiten diskutieren zu können :)

      Hm, keine Ahnung.. Normal ist das nicht.. O.o Werden meine Posts denn auf deiner Startseite angezeigt? Ansonsten kann ich dir nur raten es mal auf einem anderen Computer zu versuchen, in der Schule oder bei einer Freundin, oder vielleicht hast du ja 2 PCs zuhause ;)

      Ich hab tatsächlich schon ein Buch gelesen, wo keine Liebesgeschichte vorhanden war, aber hast recht, das gehört irgendwie schon zu einem Buch dazu ... Obwohl es manchmal nicht nötig ist.

      Alles Liebe :)

      Löschen
    2. Ich finde es auch toll! Zumal viele in meinem Umfeld die Bücher, die ich lese, gar nicht lesen und man irgendwie nicht dazu kommt, drüber zu reden... :/

      Ich hab dich ja im Blogroll drin, deswegen krieg ich schon mit, wenn du nen neuen Posts verfasst und so...aber irgendwie kann ich nirgendwo Leser werden. Mal gucken, muss da wohl nochmal forschen gehen :/

      Liebesgeschichten sind meistens nicht nötig, zumindest nicht in sonem Genre. Wozu gibts sonst extra Liebesromane? Wenns gut durchdacht und geschrieben ist, dann macht es ja auch wirklich Spaß, aber meist ist es das nicht >.<

      Liebe Grüße :)
      Lyrica

      Löschen
  3. Schöne Rezi, aber da kann ich dir nicht bei allen Punkten zustimmen.
    Ich fand, dass Tris und Four total gut zusammen gepasst haben. Und das Ende fand ich auch total super :D
    Aber der Anfang war auch toll...eigentlich fand ich das ganze Buch toll. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, ich kann mit anderen Meinungen umgehen ;)
      Naja, zusammenpassen tun sie ja schon, aber ich hab nicht recht verstanden wie es dazu kam. Er ist ja der Ausbilder, mich hat es überrascht, dass sie keiner ermahnt hat oder so. Und ist ja nicht so, als ob er sie das ganze Training angestarrt hätte ... Also, keine Ahnung.^^
      Ach, und danke :)

      Alles Liebe!

      Löschen
  4. Das Buch fand ich auch einfach nur toll und der zeite Teil ist auch umbedingt Lesensert, ich konnte es einfach nicht mehr aushalten und hab ihn mir dann auf englisch gekauft ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt, ist der zweite auch so gut? Ach, ich muss mich auch endlich mal an ein englisches Buch wagen ... ! ^^

      Löschen
  5. Tolle Rezi :),
    du bist ja eine echte Kritikerin o.O
    WoW, also, das heißt wohl, wenn du ein Buch gut findest ist es in wirklichkeit MEGA?! *grins*
    Nein, Spaß ;))

    Wie schon gesagt, es steht noch in meinem Regal, aber bei deinen 5 Puteblumen werde ich mich wohl bald ranmachen müssen ^^
    Ich hab sogar schon den 2. auf Englisch bei mir rumstehen... also lauter schlagende Argumente dafür es bald zu lesen :))


    Liebste GRüße, Lea <333

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke ;)
      Haha, irgendwie ja schon. Aber ich will irgendein Buch nicht total loben und dann kauft es sich jemand und ist total enttäuscht davon ^^ Aber kann man nicht vermeiden. Deshalb versuch ich immer möglichst viele Kritikpunkte anzugeben. Na ja, keine Ahnung, haha :D Ich glaub nicht. Buchgeschmäcker sind ja verschieden.

      Du musst es uuuunbedingt lesen, JETZT, das Buch nimmt auch gar nicht viel Zeit in Anspruch weil es einfach so flüssig geschrieben ist und es einen einfach fesselt :))
      Ich hab den 2. noch gar nicht, aber ich hab Angst vor englischen Bücher, haha :D

      Alles Liebe! ♥

      Löschen
  6. Ich habe es auch geliebt! :) Ich kann deine negativen Punkte teilweise verstehen, zum Glück sind mir diese nicht so sehr aufgefallen, sonst hätte ich es nicht so sehr gemocht :D Und ich denke irgendwie verliebt man sich auch im echten Leben so ziemlich plötzlich ineinander, von daher fand ich das Zusammenkommen der beiden gar nicht merkwürdig. Ich freue mich schon so, so sehr auf den zweiten Teil! o.o

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Seit ich blogge achte ich irgendwie vielmehr auf Fehler und Kritikpunkten bei Büchern, ich geh sogar unbewusst auf Fehlersuche o.o Echt schlimm.
      Ja, ist schon richtig, ich fand es nur ein bisschen komisch, weil ... Weil es in anderen Büchern einfach nicht so ist xD Oder doch? Hach, keine Ahnung..
      Ich mich auch, kommt am 10. Dezember, oder? :)

      Löschen
  7. Hey Sandra,

    ich finde dein Kommentare auf meinem Blog echt süß ich danke dir, habe was dazu geschrieben, wenn du lust hast kannst du mal gucken :D

    LG
    Ally
    http://allys-wildebuecherwelt.blogspot.de/2012/10/umfrage-abgeschlossen-das-ergebnis.html

    AntwortenLöschen
  8. Hey!
    Toller Blog, ich bin gleich Leser geworden. Jetzt MUSS ich die Bestimmung wohl lesen. Das mit der unbewussten Fehlersuche kenne ich nur zu gut...
    Mach weiter so!
    Ellen http://bookiful.blogspot.ch/

    AntwortenLöschen
  9. Ich les die Rezi lieber mal nicht, weil ich es noch lesen möchte (hab's auf Englisch bei mir), aber wenn du 5 Sterne gibst, bin ich schon mal sehr gespannt!

    LG <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht sind ein paar Spoiler drin, hihi :D
      Aber bau nicht zu sehr auf den 5 Sternen ... kann ja auch sein dass dir das Buch gar nicht so gefällt.

      Alles Liebe! ♥

      Löschen

Ich schätze es sehr, dass du dir die Zeit nimmst und die Mühe machst, mir deine Meinung oder dein Feedback zu hinterlassen! Ist der Beitrag schon etwas älter, wird dein Kommentar nicht gleich sichtbar sein, sondern muss zuerst von mir freigegeben werden.

© 2012 - 2016 Pusteblume? · Powered by Blogger · Datenschutz · Impressum